50 Jahre GSI

https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/01_50_Years_GSI_RGB.png

FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

https://www.gsi.de/fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBFHMWKMWWKTMWWDG

Außenstellen

HI-JenaHIM

Unsere Lieblingsbilder aus fünf Jahrzehnten

Unsere Lieblingsbilder sind gewählt! Rund 500 Personen haben mitgemacht und aus 50 Fotos ihre Lieblinge ausgesucht. Hier finden Sie die zehn Fotos mit mit den meisten Stimmen. Die Bilder werden wir auch in einer Ausstellung im KBW-Foyer am Ende des Jahres präsentieren.

Die Gewinner unserer Verlosung wurden per E-Mail über ihren Gewinn benachrichtigt.

Platz 1

Für die Hochenergieforschung mit dem Teilchenbeschleuniger SIS18, der Schwerionen bis auf 90 % der Lichtgeschwindigkeit bringen kann, wurden in den 90er-Jahren neue Detektoren in Betrieb genommen, wie etwa FOPI (4Pi), ein Detektor, der den vollen Raumwinkel abdeckt. FOPI hatte zum Ziel, die heiße, dichte Kernmaterie zu untersuchen, die für sehr kurze Zeit bei einer hochenergetischen Schwerionenkollision entsteht. Sie expandiert explosionsartig und sendet dabei zum Teil neu produzierte Teilchen aus. FOPI wurde von einer internationalen Kollaboration von 13 Instituten entworfen und bis vor wenigen Jahren bei GSI betrieben.

https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/geschichte/50_Jahre_GSI/Lieblingsbilder/fopi.jpg
FOPI-Detektor
Foto: T. Ernsting, HA Hessen Agentur

Platz 2

Anlässlich unseres Tags der offenen Tür im Jahr 2017 entstand dieses Bild an einer Beschleunigerstruktur unseres Linearbeschleunigers UNILAC. Der Tag der offenen Tür war mit rund 11.000 Besuchern die größte Veranstaltung in der Geschichte von GSI und FAIR.

https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/geschichte/50_Jahre_GSI/Lieblingsbilder/unilac-view.jpg
Den UNILAC entdecken
Foto: C. Grau, GSI

Platz 3

Mit dem HADES-Detektor (High Acceptance Di-Electron Spectrometer) wird heiße dichte Kernmaterie untersucht, unter anderem, um hinter das Rätsel der Masse zu kommen. Denn es ist noch nicht geklärt, warum ein Proton deutlich mehr Masse hat als seine einzelnen Bestandteile. Auch bei FAIR wird er als Bestandteil des CBM-Detektors zur Untersuchung komprimierter Kernmaterie weiter Verwendung finden.

https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/geschichte/50_Jahre_GSI/Lieblingsbilder/hades-lights.jpg
HADES-Detektor
Foto: T. Ernsting, HA Hessen Agentur

Plätze 4 – 10

https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/geschichte/50_Jahre_GSI/Lieblingsbilder/hades-star-wars.jpg
https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/geschichte/50_Jahre_GSI/Lieblingsbilder/quellen.jpg
https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/geschichte/50_Jahre_GSI/Lieblingsbilder/HKR_1975.jpg
https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/geschichte/50_Jahre_GSI/Lieblingsbilder/herbst.jpg
https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/geschichte/50_Jahre_GSI/Lieblingsbilder/driftroehren.jpg
https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/geschichte/50_Jahre_GSI/Lieblingsbilder/spirale.jpg
https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/geschichte/50_Jahre_GSI/Lieblingsbilder/agata.jpg
Platz 4 – Sturmtruppen am HADES
Platz 5 – Ionenquellen
Platz 6 – Leitwarte
Platz 7 – Herbststimmung
Platz 8 – Blick in den UNILAC
Platz 9 – UNILAC-Buncher
Platz 10 – AGATA-Detektor
Foto: G. Otto, GSI
Foto: J. Hosan, GSI
Foto: A. Zschau, GSI
Foto: A. Zschau, GSI
Foto: A. Zschau, GSI
Foto: A.Zschau, GSI
Foto: T. Ernsting, HA Hessen Agentur