Ein Besuch aus dem italienischen Parlament

24.01.2020

Kürzlich besuchte Laura Garavini, Senatorin im italienischen Parlament, FAIR und GSI. Begleitet wurde sie von Santi Umberti, SPD-Stadtverordneter und Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft der Stadt Darmstadt. Begrüßt wurden die beiden Besucher von Professor Paolo Giubellino, Wissenschaftlicher Geschäftsführer von FAIR und GSI, sowie Jörg Blaurock, Technischer Geschäftsführer von FAIR und GSI, Professor Marco Durante, Leiter der GSI-Forschungsabteilung Biophysik, und Dr. Ingo Peter, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von GSI und FAIR.

Nach einführenden Präsentationen über die bestehenden GSI-Beschleuniger, -Experimente und -Erfolge sowie über das FAIR-Projekt warfen die Gäste anschließend bei einer Bustour über die FAIR-Baustelle einen Blick auf den Baufortschritt. Es folgte eine Führung durch die GSI-Anlagen, bei der sie sich über die medizinischen Anwendungen von Ionenstrahlen und den Großdetektor HADES informierten.

GSI und FAIR pflegen eine enge und langjährige Zusammenarbeit mit Italien und seinen vielfältigen Forschungseinrichtungen. Eine große Zahl italienischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler trägt zu den FAIR-Experimenten bei. Hochrangige italienische Forschende sind in vielen der mit FAIR und GSI verbundenen wissenschaftlichen Gremien vertreten. Zusätzlich stellt Italien Technologie für FAIR zur Verfügung, beispielsweise Magnetprototypen und Kältetests der supraleitenden Quadrupolmodule für den SIS100-Ringbeschleuniger. (CP)



Loading...