50 Jahre GSI

https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/01_50_Years_GSI_RGB.png

FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

https://www.gsi.de/fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBFHMWKMWWKTMWWDG

Außenstellen

HI-JenaHIM

150 Jahre Periodensystem

    Die UNESCO hat das Jahr 2019 zum Internationalen Jahr des Periodensystems ausgerufen. Vor genau 150 Jahren veröffentlichte der russische Chemiker Dimitry Mendelejew eine Ordnung für die chemischen Elemente, die bis heute beibehalten wurde: das Periodensystem der Elemente. Laut IUPAC ist das Periodensystem eine der herausragendsten Errungenschaften der Wissenschaft, die die Essenz der Chemie, der Physik und der Biologie enthält. Es ist ein einzigartiges Tool, das Wissenschaftler in die Lage versetzte, die Erscheinungsformen und Eigenschaften der Materie auf der Erde und im ganzen Universum vorherzusagen.

    Das Internationale Jahr des Periodensystems bei GSI und FAIR

    Als Institut der Elemententdeckerinnen und -entdecker feiern auch GSI und FAIR das Internationale Jahr des Periodensystems mit verschiedenen Aktionen.

    https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/forschung/elemente/IYPT2019.jpg
    Copyright: IYPT2019

    Jubiläumsprogramm der öffentlichen Vortragsreihe "Wissenschaft für Alle"

    2019 wird das Periodensystem der Elemente 150 Jahre alt. Unser Jubiläumsprogramm der öffentlichen Vortragsreihe "Wissenschaft für Alle" im Jahr 2019 legt deshalb seinen Schwerpunkt auf das Periodensystem und die bei GSI entdeckten sechs chemischen Elemente, zu denen es jeweils einen Vortrag gibt. Auch ein Beitrag über die bisherigen wissenschaftlichen Erfolge von GSI darf nicht fehlen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von "Wissenschaft für Alle".

    https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/WfA/Periodictable_50kB_sm.jpg

    Sigurd Hofmann ist einer der Elemententdecker. Er war live dabei, als das Element Darmstadtium bei GSI entdeckt wurde. Ob die Herstellung des bis dahin schwersten chemischen Elements überhaupt möglich ist, war noch unklar, als sich das Forscherteam an die Arbeit machte. Sigurd Hofmann berichtet von Herausforderungen und Irrtümern, von abgeschlossenen Wetten, einem Schatz und geleerten Rotweinflaschen auf dem Weg zur Entdeckung von Element 110: Ein Zeitzeugenbericht.

    https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/forschung/elemente/Abb-11--SHIP-Gruppe.jpg