Fragmentseparator FRS

Foto: A. Zschau, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung

Durch den Fragmentseparator FRS werden Experimente mit neuen Teilchen, insbesondere mit neuen oder extrem seltenen Isotopen, ermöglicht. Erzeugt werden neue Teilchen (Isotope) durch spezielle Reaktionen der Ionen, die zuvor im Ringbeschleuniger SIS18 beschleunigt wurden. Mit dem FRS können dann gezielt die interessierenden Teilchen (Isotope) von anderen Reaktionsprodukten separiert werden. Diese werden anschließend in den Speicherring ESR weitergeleitet oder für weitere Experimente verwendet.

Informationen der Fachabteilung FRS für Wissenschaftler/Anlagennutzer