GSI  >  @Work  >  Forschung  >  NUSTAR/ENNA  >  GENCO  >  GENCO Awards  >  2013

GENCO Award 2013

Dr. Timo Dickel von der Justus-Liebig-Universität in Gießen hat den GENCO-Award 2013 erhalten. Die Verleihung des Preises für junge Wissenschaftler fand im Rahmen der NUSTAR-Jahreskonferenz bei GSI am 28. Februar 2013 statt. Das Festkolloquium über die Entdeckungsgeschichte von Nukliden wurde von Professor Michael Thoennessen von der Michigan State University, USA, gehalten. Der GENCO-Preis wird von der GSI Exotic Nuclei Community (GENCO) jährlich vergeben und ist mit einem Preisgeld von 500 Euro dotiert.

Dickel erhielt den Preis für seine Arbeiten im Bereich der Flugzeit-Massenspektrometrie. In seiner Diplom- und Doktorarbeit baute der nun als Post-Doc bei GSI beschäftigte Forscher mit seinen Kollegen gemeinsam einen Analysator auf, mit dem sich hochpräzise die Masse von Atomkernen bestimmen lässt. Dazu werden die Kerne in dem Analysator mehrfach zwischen zwei elektrostatischen Spiegeln reflektiert, um den massenabhängigen Flugzeitunterschied zu vergrößern. Anschließend können die Kerne in einem Messaufbau nachgewiesen werden. Selbst Kerne mit nur minimalen Massenunterschieden können so separiert und untersucht werden.

Aktuell steht ein Aufbau an der Universität Gießen, ein weiterer ist am GSI-Fragmentseparator im Einsatz. Die geringe Baugröße des Gießener Gerätes von kleiner einem Kubikmeter erlaubt vielfältige neuartige Nutzungsmöglichkeiten. Beispielsweise arbeitet das Team an einer Technik zur sekundenschnellen Identifizierung von Tumorgewebe in der Chirurgie. Auch ein Einsatz auf einem Satelliten wäre denkbar.

fileadmin/_migrated/pics/23_280213.jpg