News-Archiv

Abonnieren Sie Web-News und Pressemitteilungen über unseren RSS-Feed.

Suche im News-Archiv

HEPTreprenuers Training School 2023
Die HEPTrepreneurs Training School, ein dreitägiger Workshop mit Fokus auf der Förderung unternehmerischer Fähigkeiten im Bereich der Hochenergiephysik fand vor Kurzem auf dem GSI/FAIR-Campus statt. Das übergreifende Thema lautete: „Grundlagen des Unternehmertums – wie die Wissenschaft die Gesellschaft erreichen kann“. Der Workshop, bestehend aus Vorträgen und interaktiven Workshop-Formaten, wurde von zwei renommierten Expert*innen geleitet: Ian Tracey, CEO von Anchored In, und Viola Hay,…



Pionier der Kernphysik: Gottfried Münzenberg
GSI und FAIR trauern um einen herausragenden Wissenschaftler und Pionier der Kernphysik, der die kernphysikalische Forschung am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung über Jahrzehnte geprägt hat. Der ehemalige GSI-Bereichsleiter Professor Dr. Gottfried Münzenberg ist am 2. Januar 2024 im Alter von 83 Jahren verstorben.



Übergabe des FAIR-GSI PhD Awards 2023
Dr. Simon Lauber wurde für seine herausragende Dissertation mit dem „FAIR-GSI PhD Award 2023“ ausgezeichnet. Professor Paolo Giubellino, Wissenschaftlicher Geschäftsführer von FAIR und GSI, und Daniel Sälzer, Geschäftsführer der Pfeiffer Vacuum GmbH, überreichten den Preis kürzlich in einem feierlichen Kolloquium. Die von Pfeiffer Vacuum finanziell unterstützte, jährliche Auszeichnung ist mit 1000 Euro dotiert. Simon Laubers Doktorarbeit ...



Rückblick auf das Jahr 2023: Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns. Diese Auswahl aus den vielen herausragenden Ereignisse des Jahres 2023 bei GSI/FAIR gibt nur einen kleinen Einblick in die Vielfalt. Von hervorragenden Forschungsergebnissen über die bedeutenden Fortschritte auf der FAIR-Baustelle bis hin zu Events, wie dem Tag der offenen Tür, blicken wir auf ein erfolgreiches und wegweisendes Jahr zurück.



Zwei Vorträge beleuchten kosmische Vorgänge wie Supernovae und Neutronensternverschmelzungen.
Das Vortragsprogramm der Reihe „Wissenschaft für Alle“ von GSI und FAIR wird auch im ersten Halbjahr 2024 fortgesetzt, um den Zuschauer*innen einen Einblick in die neuesten Erkenntnisse der Physik bieten zu können. Interessierte können entweder nach Voranmeldung an der Präsenzveranstaltung im Hörsaal von GSI/FAIR teilnehmen oder sich mit einem internetfähigen Gerät wie beispielsweise einem Laptop, Mobiltelefon oder Tablet über einen Einwahllink in die Übertragung der Veranstaltung per…



Gruppenbild der Workshop-Teilnehmenden an der Serientesteinrichtung STF.
Unter dem Motto „Supraleitung und Nachhaltigkeit“ stand ein zukunftsweisender Workshop, den der GSI-Fachbereich SIS100/SIS18, geleitet von Dr. Peter Spiller, und der europäische Verband der Supraleitungsindustrie „CONECTUS“, mit dem Vorsitzenden Wolfgang Walter von Bilfinger Noell, zusammen abgehalten hatten. Ziel des Workshops war es, die Kommunikation zwischen der Teilchenbeschleuniger-Community und der Supraleitungsindustrie zu verbessern und die neuesten Entwicklungen in beiden Bereichen ...



Der GSI/FAIR-Wandkalender 2024
Der praktische Jahresplaner von GSI/FAIR erfreut sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit. Darin sind alle gesetzlichen Feiertage und die Schulferien aufgeführt. Er bietet eine gute Übersicht über das Jahr und ist für viele eine nützliche Planungshilfe.



Neubau am Helmholtz-Institut Jena
Das neue Forschungsgebäude des Helmholtz-Instituts Jena ist mit einem Architektenpreis gekrönt worden: Das Büro „Osterwold°Schmidt EXP!ANDER Architekten“ aus Weimar ist für den im vergangenen Winter eröffneten Neubau mit dem „best architects award 24“ ausgezeichnet worden. Der „best architects award“ zählt zu den renommiertesten Architekturauszeichnungen europaweit und gilt als Gütesiegel für herausragende architektonische Leistung.



Künstlerische Darstellung der Scandium-Atomkernuhr.
Einem internationalen Forschungsteam ist ein entscheidender Schritt zu einer neuen Generation von Atomuhren gelungen. Am europäischen Röntgenlaser European XFEL haben die Forschenden auf Basis des Elements Scandium einen wesentlich exakteren Taktgeber erzeugt, der eine Genauigkeit von einer Sekunde in 300 Milliarden Jahren ermöglicht – das ist rund tausendmal präziser als die Standard-Atomuhr auf Cäsium-Basis. Das Team, zu dem auch Wissenschaftler*innen des Helmholtz-Instituts Jena, ....




Loading...