Entsorgungsprozess für gefährliche Abfälle

 

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen den Ablauf einer Entsorgung von gefährlichen Abfällen, z.B. Chemikalien, näher beschreiben.

Folgende Abfälle können leider nicht über uns entsorgt werden:

Für alle anderen gefährlichen Abfälle gilt zunächst: Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns im Voraus (gefahrstoffbeauftragter(at)gsi.de). Wir beraten Sie gerne und erleichtern so gemeinsam mit Ihnen den weiteren Entsorgungsprozess.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Abfälle ...

  • ... eindeutig und vollständig gekennzeichnet sind. Das bedeutet, dass die Bezeichnung und der Abfallerzeuger auf dem Gebinde klar erkennbar sein müssen. Doppelte Kennzeichnungen (z.B. bei Verwendung von alten Originalgebinden) sind zu entfernen. Nach Möglichkeit notieren Sie bitte auch die genaue Zusammensetzung auf dem Gebinde.
  • ... in geeigneten Gebinden sind. Behälter, in denen Lebensmittel waren oder die aussehen wie solche für Lebensmittel, sind KEINE geeigneten Chemikaliengebinde. Außerdem sind nicht alle Materialien beständig gegenüber allen Chemikalien. Wenn Sie sich unsicher sind, beraten wir Sie gerne.
  • ... in fest verschließbaren Gebinden sind. Sowohl beim Transport zum Lager als auch während der Lagerung sind undichte/offene Gebinde eine große Gefahr.
  • ... nur IN den Gebinden sind und nicht AUßEN an den Gebinden anhaften. Auch hier geht es darum, die Gefahr für alle Beteiligten und für eine Kontamination des Campus möglichst zu minimieren.

Sobald klar ist, welche Abfälle Sie entsorgen möchten und wie groß die jeweiligen Mengen sind, füllen Sie bitte das Entsorgungsformular aus. Sie finden es im Bereich "Dokumente und Formulare" als "Formblatt zur Chemikalienentsorgung".
Das vollständig ausgefüllte Formular schicken Sie bitte per Mail an gefahrstoffbeauftragter(at)gsi.de. Falls Sie Fragen zum Dokument haben, können Sie sich gerne an die eben genannte Mail-Adresse oder telefonisch an die Ansprechpersonen aus dem Gefahrstoffmanagement wenden.
Sobald wir Ihren Antrag erhalten haben, melden wir uns bei Ihnen, um einen Termin für die Entsorgung auszumachen und alles Weitere bzw. noch bestehende Fragen zu klären.

Zum Entsorgungstermin holen wir die Gebinde entweder bei Ihnen ab, oder Sie bringen sie zu uns ans Altchemikalienlager. Dafür können Sie sich einen Transportwagen bei uns ausleihen. Das Altchemikalienlager befindet sich neben der Energiezentrale, gegenüber des KBW.

 

 

Bringen Sie zum Entsorgungstermin unbedingt das unterschriebene Entsorgungsformular mit. Wir übernehmen die Abfälle von Ihnen und lagern sie in unser Altchemikalienlager ein.

Denken Sie bitte auch daran, ggf. Ihr Gefahrstoffverzeichnis zu aktualisieren, wenn Sie nicht mehr benötigte Chemikalien entsorgen.

Wenn Sie Fragen zum Entsorgungsprozess oder zu einem Abfall haben, den Sie über uns entsorgen möchten, erreichen Sie und unter gefahrstoffbeauftragter(at)gsi.de.


Loading...