Informationen für betriebsfremde Personen

Status vom 17. Oktober 2022

 

Besucher, unabhängig ob  Personen mit dienstlichen oder ohne dienstlichen Grund, dürfen den Campus wieder betreten.

Innerhalb von GSI- und FAIR-Gebäuden müssen  Mund-Nase-Bedeckungen nur noch getragen werden, wenn ein Abstand von 1,5m mehr als eine Minute nicht eingehalten werden kann oder schwierig einzuhalten ist.

Maskenpflicht besteht weiterhin:

  • beim Schlange stehen (z. B. Essensausgabe in der Kantine)
  • an Warenausgaben (z. B. Hauptlager)
  • bei Bereichen mit Publikumsverkehr (z. B. UHD, WEO, Gästebüro)
  • in den Räumen der Betreibsärztin und Betriebskrankenschwester
  • in der Pforte
  • in Aufzügen
  • bei dahingehend ausgewiesenen Veranstaltungen
  • und in sonstign ausgewiesenen Bereichen.

Räumlich enge Zusammenarbeit bzw. gemeinsames Arbeiten in beengten Räumen erfordert weiterhin das Tragen einer FFP2-Maske ohne Ausatemventil.

Wenn Sie oder betriebsfremde Personen zur GSI und FAIR anreisen, so beachten Sie bitte die aktuellen Regelungen für Ein- oder Zurückreisende, bevor Sie die Arbeit bei GSI und FAIR aufnehmen.

Für betriebsfremde Personen aus ausländischen Risikogebieten gelten die aktuellen Quarantäneregelungen.

Bitte beachten Sie auch die Checkliste für Gäste des Welcome-Office (www.gsi.de/work/organisation/stabsabteilungen_stellen/welcome_office/corona_check_list_for_guests).

Die speziellen Bestimmung von GSI und FAIR hinsichtlich der Corona-Pandemie finden Sie hier.

 

 

Status vom 17. Oktober 2022

 

Wir freuen uns ab März Praktika, unter Vorbehalt der Entwicklung der Coronasituation, zu vergeben. Um unsere Mitarbeiter*innen bestmöglich zu schützen empfehlen wir Praktikant*innen an ihrem ersten Arbeitstag einen Corona-Test zumachen, ein Selbsttest ist ausreichend. Außerdem dürfen die Betreuer*innen die Praktikant*innen bitten sich vor Ort täglich zu testen.

Die speziellen Corona-Bestimmungen von FAIR und GSI finden Sie hier.


Loading...