Covid-Impfung @ GSI/FAIR

Es wird zwei dedizierten Rundschreiben für die Impfphasen geben, danach ist eine Anmeldung für die Impfphase B möglich.

Status vom 11. Juni 2021

Da leider nicht bekannt ist, wie viel Impfstoff GSI und FAIR für die geplanten Impfungen wöchentlich erhält, wurde eine mehrphasige Impfprozedur (Impfphase A, B1 und B2) entwickelt.

Erste Impfdosen werden ab der Kalenderwoche 23 erwartet.

Impfphase A

Die Strategie ist, zunächst in Impfphase A folgende Personen(gruppen) zu impfen:

  • Personen die auf dem Campus benötigt werden und deren Ausfall den Betrieb (Strahlzeit, Forschung, Infrastruktur, FAIR Baustelle) beeinträchtigen würde (z.B. Operateure, notwendige Schicht- und Rufbereitschaftsteilnehmer aus allen Bereichen, Experimentatoren, notwendige Sicherheitsfunktionen, Aufrechterhaltung einer Mindest-Administration…)
  • Personen, die viele Kontakte auf dem Campus haben und deren Ansteckungsrisiko dadurch deutlich erhöht ist (z.B. User Help Desk, Werkstätten…)
  • Dies betrifft etwa 200-220 Personen
Impfphase B

Die Impfphase B gliedert sich in zwei Teile:

  • Für die Phase B1 können sich nur diejenigen Mitarbeiter*innen von GSI und FAIR um einen Termin bewerben, die in den letzten 3 Monaten weniger als 50% ihrer Arbeitszeit im Homeoffice gearbeitet haben.
  • In Phase B2 können sich die verbleibenden Mitarbeiter*innen von GSI und FAIR, regelmäßig anwesende externe Unternehmen und Gastwissenschaftler*innen bei GSI um einen Termin bewerben.

Eine individuelle Anmeldung ist in zwei Teilphasen über impfen(at)gsi.de möglich. Es wird zwei dedizierten Rundschreiben für die Impfphasen geben, danach ist eine Anmeldung für die Impfphase B möglich.

Die Reihenfolge der Terminvergabe hängt in beiden B-Phasen jedoch von der entsprechenden Altersgruppe ab:

  • ≥ 60 Jahre
  • ≥ 50 Jahre
  • ≥ 40 Jahre
  • ≥ 30 Jahre
  • < 30 Jahre
Generelle Regeln
  • Die externen Partner von GSI und FAIR sind in Bezug auf die Impfreihenfolge den bei GSI und FAIR angestellten Kolleg*innen gleichgestellt.
  • Es wird hauptsächlich mRNA Impfstoff verwendet werden, so dass es 2 Impfungen geben wird. Diese werden auch immer nur paarweise angeboten. Es ist nicht vorgesehen nur die erste oder nur die zweite Impfung zu bekommen.
    • Eine Ausnahme hierzu bilden die Genesenen, die sich frühestens 6 Monate nach ihrer Genesung inklusive ihres dokumentierten positiven PCR-Tests anmelden können.

Status vom 11. Juni 2021

Sie erhalten eine Outlook-Termineinladung für Ihren Impftermin. Diesen bestätigen Sie bitte umgehend. Darin enthalten sind auch alle wichtigen Informationen zu dem Ort, an dem die Impfung stattfindet und welche Dokumente Sie bitte ausgefüllt mitbringen. Diese sind:

  • Aufklärungsbogen, bitte in zweifacher Ausführung mitbringen.
  • Einverständniserklärung und Anamnesebogen
  • Impfpass
  • ggf. Ihr dokumentiertes positiver PCR-Test-Ergebnis

Zum Impftermin erscheinen Sie bitte pünktlich, nicht zu früh und nicht zu spät. Beim Empfang/ Anmeldung geben Sie bitte die oben genannten Dokumente ab. Diese werden auf Vollständigkeit gesichtet und Ihnen wiedergegeben.

Danach werden Sie zur impfenden Person geschickt. Dort geben Sie die Dokumente erneut ab. Nach der durchgeführten Impfung erhalten Sie Ihren Impfpass und eine Ausführung des Aufklärungsbogens zurück.

Nach der Impfung warten Sie bitte 15 Minuten ab. Diese sind als Nachbeobachtungszeit empfohlen.

Sie erhalten rechtzeitig erneut eine Outlook-Termineinladung für den 2. Impftermin. Zu diesem bringen Sie bitte folgende Dokumente mit:

  • Aufklärungsbogen (von der 1. Impfung)
  • Impfpass

Personen, die bereits eine Covid-19-Infektion hatten, benötigen nur eine Impfung. Daher gibt es für diese keine 2. Impfung.

Ein umfangreiches Impfaufklärungsgespräch kann am Impftermin selbst leider nicht erfolgen. Dazu nutzen Sie bitte die Hotline von Medical Airport Service (unser betriebsärztlicher Dienst).

Status vom 11. Juni 2021

Medical Airport Service hat eine Hotline eingeführt an die Sie sich mit jeglichen medizinischen Fragen zur Covid-Impfung sowie bzgl. einer Impaufklärung wenden können.

Die Hotlone ist von Montag bis Freitag von 08.00 – 12.00 Uhr erreichbar.

Telefonnummer: 06151/7805478

Status vom 22. Juni 2021

Gemäß RKI gelten Personen als vollständig geimpft 14 Tage nach Verabreichung aller notwendigen Covid-19-Impfdosen, also am 15. Tag. Bei den COVID-19-Impfungen muss man unterscheiden, dass es Impfstoffe gibt, bei denen eine 1-malige oder eine 2-malige Impfung erforderlich ist.

Personen, die eine PCR-bestätigte SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, gelten sofort nach der 1-maligen COVID-19-Impfung ebenfalls als vollständig geschützt. Diese 1-malige Impfung sollte etwa 6 Monate nach der Diagnosestellung bzw. Genesung erfolgen.

(Quelle: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html)


Loading...