FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBF HMWK MWWK TMWWDG

Außenstellen

HI-Jena HIM
GSI  >  @Work
Archiv | 2018 | KW:46 |Ausgabe: 46-2018 | 12.11. - 18.11.



 Nachrichten

Erfolgreiche Gespräche in Südafrika


Die Teilnehmer des Gesprächs von Ministerin für Wissenschaft und Technologie Mmamoloko Kubayi-Ngubane mit Vertretern internationaler kernphysikalischer Labors.
The participants of the meeting of Minister of Science and Technology Ms Mmamoloko Kubayi-Ngubane with representatives of international nuclear physics laboratories. Quelle: iThemba LABS

Im November fand in Cape Town in der Republik Südafrika die sechste internationale Konferenz zu Kollektivbewegungen von Atomkernen unter extremen Bedingungen (COMEX) statt. Sie wurde von der südafrikanischen Ministerin für Wissenschaft und Technologie Mmamoloko Kubayi-Ngubane eröffnet, die sich zu diesem Anlass mit einer Delegation von Vertretern kernphysikalischer Labors aus der ganzen Welt traf. Geleitet wurde das Treffen von Professor Faïҫal Azaiez, dem Leiter der iThemba LABS, einer Einrichtung für Beschleunigerforschung in Südafrika.

Während des Treffens hatte Professor Paolo Giubellino, Wissenschaftlicher Geschäftsführer von FAIR und GSI, die Gelegenheit, das FAIR-Projekt und seine wissenschaftlichen Perspektiven vorzustellen, sowie die Möglichkeit einer erweiterten Zusammenarbeit zwischen Südafrika und FAIR/GSI anzusprechen, was bei der Ministerin auf positive Resonanz stieß. Das Ministerium, iThemba LABS und FAIR werden nun gemeinsam einen Plan für die Kollaboration erarbeiten, der letztendlich zur direkten Beteiligung von Südafrika an FAIR führen könnte. Südafrika hat eine langjährige Tradition in der kernphysikalischen Forschung und vor Kurzem erst eine umfängliche Erweiterung der Anlagen bei iThemba LABS beschlossen. Das Land ist daher ein FAIR-Partner mit großem Potential.

Das iThemba-Labor für Beschleunigerwissenschaft (iThemba LABS) ist eine interdisziplinäre Wissenschaftseinrichtung für Entwicklung, Betrieb und Nutzung von Teilchenbeschleunigern und verwandten Forschungsgeräten. iThemba LABS vereint Forscher aus der physikalischen, medizinischen und biologischen Wissenschaft. Die Anlagen bieten Forschungsmöglichkeiten in subatomarer Physik, Materialforschung, Radiobiologie und der Erforschung und Entwicklung einzigartiger Radioisotope für die Nuklearmedizin und für industrielle Anwendungen. iThemba LABS hat bereits vielfältige Kollaborationsvereinbarungen und gemeinsame Ausbildungsprogramme mit Hochschuleinrichtungen und Forschungszentren auf der ganzen Welt.

Successful discussions in South Africa

In November the 6th International Conference on Collective Motion in Nuclei under Extreme Conditions (COMEX) took place in Cape Town in the Republic of South Afrika. It was opened by the South African Minister of Science and Technology Ms Mmamoloko Kubayi-Ngubane, who took the opportunity to meet with a delegation of representatives of nuclear physics laboratories from all over the world. The meeting was led by Professor Faïҫal Azaiez, the Director of iThemba LABS, which is a South African research institution for accelerator science.

During the meeting, Professor Paolo Giubellino,  the Scientific Managing Director of FAIR and GSI, had the opportunity to present the FAIR project and its science prospects, and to address the possibility of enhanced collaboration between South Africa and GSI/FAIR, which was welcomed by the Minister. The ministry, iThemba LABS and FAIR will now work together to develop a roadmap of collaboration, that might eventually lead to the direct involvement of South Africa in FAIR. South Africa has a strong tradition in nuclear physics and has just approved a major expansion of its facilities at iThemba LABS. It is therefore a partner of great potential for FAIR.

The iThemba Laboratory for Accelerator Based Sciences (iThemba LABS) is a multidisciplinary research facility that is based on the development, operation and use of particle accelerators and related research equipment. iThemba LABS brings together scientists working in the physical, medical and biological sciences. The facilities provide opportunities for research in subatomic physics, material research, radiobiology, and the research and development of unique radioisotopes for nuclear medicine and industrial applications. iThemba LABS have various collaboration agreements and joint training programs with higher education institutions and research laboratories around the world.

Öffentlichkeitsarbeit


  • 12.11. 16:00 Uhr, Accelerator Seminar

Accelerator Seminar, 2018-11-12 16:00:00 Uhr

Lecture Hall, KBW


  • 13.11. 14:00 Uhr, GSI PhD Students Meeting

GSI PhD Students Meeting, 2018-11-13 14:00:00 Uhr

KBW Lecture Hall, GSI Darmstadt

Ms. Himmelreich, Mathilde; IKF | Kreis, Lukas; GSI | Hucka, Jan-Paul; | Representative, Student; GSI


  • 13.11. 14:30 Uhr, Plasmaphysik Seminar

Plasmaphysik Seminar, 2018-11-13 14:30:00 Uhr

Seminarraum Theorie, GSI Darmstadt

Prof. Thoma, Markus; Justus-Liebig-Universität Gießen


  • 14.11. 13:15 Uhr, EMMI Hadron Physics Seminar

EMMI Hadron Physics Seminar, 2018-11-14 13:15:00 Uhr

Theory Seminar Room (SB3 3.170a),

Prof. Gradl, Wolfgang; Institut für Kernphysik, Johannes Gutenberg-Universität Mainz


  • 14.11. 13:15 Uhr, AP-Seminare

AP-Seminare, 2018-11-14 13:15:00 Uhr

KBW Lecture Hall - Sider Room, GSI

Bernitt, Sven; IOQ, FSU Jena


  • 15.11. 14:00 Uhr, Biophysics Seminar

Biophysics Seminar, 2018-11-15 14:00:00 Uhr

SB3 3.170a, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Lecture hall Theory

Mrs. Nitsch, Scarlett; GSI


  • 13.11. 16:00 Uhr, Physikalisches Kolloquium Uni Mainz

Staudinger-Hörsaal

Prof. Rauschenbeutel, Arno; Humboldt-Universität zu Berlin


  • 15.11. 17:15 Uhr, HIC for FAIR Kolloquium Gießen

Physics Building (511), JLU Gießen

Kankainen, Anu; JYFL


  • 16.11. 14:00 Uhr, Physikalisches Kolloquium TU Darmstadt

Hörsaal (ZKS) S 208 | 171, Institut für Kernphysik

Dr. Rossi, Dominic; Technische Universität Darmstadt


  • 16.11. 17:00 Uhr, Physikalisches Kolloquium Uni Heidelberg

KIP INF 227, Otto-Haxel-Hörsaal, Heidelberg

Prof. Gerstner, Wulfram; École polytechnique fédérale de Lausanne


Redaktion

Kerstin Schiebel | Telefon: 2703 | E-Mail: K.Schiebel@gsi.de

Haben Sie Kommentare oder Vorschläge zu dieser Seite, wenden Sie sich an kurier@gsi.de

Moechten Sie einen Artikel einstellen, besuchen Sie unsere Seite kurier.gsi.de

GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH | Planckstr. 1 | 64291 Darmstadt | Telefon: +49-6159-71- 0