Electronics Development (ED)

Die Gruppe LOBI-ED hat Aufgaben und Kompetenz hauptsächlich für Diagnose-Sensoren im Bereich Strahl-Intensität, -Position, -Schwerpunktslage, für alle GSI- und FAIR-Beschleuniger- Anlagen und Teilchen-Transportstrecken. Die hier zum Einsatz kommenden Mess-Systeme sind für den Betrieb, die Optimierung sowie das Verständnis der Beschleunigeranlagen von grosser Bedeutung. Von ED entwickelte Instrumente sorgen ausserdem für den Schutz von Beschleuniger-Komponenten vor Strahlenschäden und Aktivierung, als für auch die Einhaltung von Auflagen der Betriebsgenehmigung.

Im Rahmen der Tätigkeiten bei ED werden Hard- und Software in Analog-, Digital- und Hochfrequenz-Technik entwickelt und auch selbst gebaut. Dazu gehören in Konsequenz der Betrieb, die Funktionserhaltung, sowie Wartung, regelmässige Kalibration und Reparaturarbeiten. Technische Veränderungen und Neuerungen an den Beschleunigeranlagen erfordern immer wieder Anpassungen der Anlagen.
ED arbeitet dabei eng mit den Experten von Beschleuniger-Betrieb und Beschleuniger-Physik zusammen.

Das neue Beschleuniger-Projekt FAIR stellt viele weitere Aufgaben und Anforderungen. So verfasst ED technische Spezifikationen für die vielfältigen Strahldiagnose-Systeme, wirkt unterstützend bei der Infrastruktur-Planung, leistet technische Betreuung der ausländischen InKind-Partner und entwickelt bzw. stellt auch eigene GSI-InKind-Beiträge her. Aufbau und Inbetriebnahme der Strahldiagnose an der FAIR-Kompomnente CRYRING sowie Unterstützung bei der Ausrüstungs-Planung des neuen Kontrollraums gehören ebenfalls dazu.

Die Fachkräfte bei ED sind abteilungs-übergreifende Ansprechpartner für Hardware und Systemfunktionen der Maschinen-Timingsysteme und des GSI-Kontrollsystem-Interfacings. Sie wirken auch mit bei Integration, Inbetriebnahme und Problemlösungen an den komplexen Beschleuniger-Anlagen und -Systemen, und sie sorgen unterstützend für die Ausrüstung des Beschleuniger-Kontrollraums mit rechnergesteuerten Messgeräten.

Allgemeine Aufgaben wie technische Recherchen zu Material und Bauteilen, die Einholung von Angeboten, die fachliche Vorbereitung von Bestellvorgängen gehören ebenso zum Alltag bei ED wie die Absolvierung der wiederkehrenden Sicherheits-Schulungen, die Teilnahme an technischen Weiterbildungs- Massnahmen, und die Betreuung von Praktikanten oder die Unterstützung von Diplomanten und Doktoranten.
Ganz nebenbei fordert der dynamische Wandel von GSI-Anlagen und Elektronik-Technologie von den ED- Mitarbeitern, ihre Fachkompetenz kontinuierlich zu aktualisieren.

Leitung

Hansjörg Reeg

Tel: +49-6159-71-2447

Ort: BR3 1.160

/fileadmin/user_upload/Platzhalter_maennlich.jpg
Stellvertretung

Wolfgang Kaufmann

Tel: +49-6159-71-2288

Ort: BR3 1.157

/fileadmin/user_upload/Platzhalter_maennlich.jpg