GSI  >  @Work  >  Forschung  >  Biophysik  >  Stellenangebote

Stellenangebot

An dieser Stelle veröffentlichen wir aktuelle Angebote für Diplom- und Doktorarbeiten oder sonstige Stellen. Bitte fragen Sie immer auch direkt bei Prof. Dr. Marco Durante , denn es gibt häufig kurzfristig Stellen zu besetzen, die hier nicht aufgeführt werden. 

Stelle zur Promotion zum Dr. rer. nat. in der Gruppe Medizinische Physik

GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH
Bild: Lunge 3D von GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH

Arbeitsumfeld: Die GSI Biophysik ist eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe im Bereich der physikalischen und biologischen Erforschung von Strahlungswirkung, vor allem von Ionenstrahlen. Die GSI ist weltweit Vorreiter bei der Anwendung von Ionenstrahlen zur Krebstherapie. Von 1997 bis 2008 wurden in einem Pilotprojekt 440 Patienten erfolgreich behandelt. Die an der GSI entwickelte Bestrahlungstechnik wurde von der Industrie fast baugleich umgesetzt und ist nun an verschiedenen Orten der Welt klinisch im Einsatz (z.B. Heidelberg, Marburg und Shanghai). Es werden dort jährlich über 1000 Patienten mit großem Erfolg behandelt.

Die Gruppe Medizinische Physik beschäftigt sich vor allem mit der Entwicklung von Strategien und Techniken zur Behandlung sich bewegender Ziele mit dem gescannten Ionenstrahl. Die Kompensation der Organbewegung bei der Bestrahlung ist eines der wichtigsten und teilweise ungelösten Probleme in der Strahlentherapie. Mit dem an der GSI entwickelten Scanverfahren lassen sich äußerst präzise Bestrahlungen durchführen, bei der die Dosis besser als mit jedem anderen Verfahren im Tumor konzentriert wird. Die Applikation dieses Verfahrens unter im allgemeinen unregelmäßiger Bewegung stellt aber nach wie vor eine große Herausforderung dar. Dies beinhaltet insbesondere die Bestrahlung von einigen der tödlichsten und häufigsten Krebsformen, vor allem der Lunge, der Leber und der Bauchspeicheldrüse.

Thema des Projekts: Um die Vorteile der Ionenstrahlen maximal auszunutzen, ist ein Ausgleichen der Bewegung notwendig. Bestehende konforme Bestrahlungsverfahren sollen so weiterentwickelt werden, dass auch für den Fall einer unregelmäßigen und vor der Bestrahlung nicht bekannten Bewegung eine robuste Dosisabdeckung des Ziels erreicht werden kann. Dies beinhaltet sowohl die Entwicklung und Implementierung von Verfahren in unser hauseigenes Bestrahlungsplanungs-Programm als auch deren experimentelle Validierung mit modernen Dosis-Messinstrumenten am medizinischen Forschungsplatz der GSI.

Da an der GSI keine Patienten mehr behandelt werden, steht dieser Bestrahlungsplatz vollständig für Experimente zur Verfügung. Dadurch kann auch die Hard- und Software des Kontrollsystems weiterentwickelt und angepasst werden, zum Beispiel um während der Bestrahlung eine Bewegung oder eine Reichweitenänderung zu vermessen und online auf diese zu reagieren.

Je nach Erfahrungen und Vorlieben der Kandidatin oder des Kandidaten kann der praktische Fokus des Projekts zwischen Entwicklung und Implementierung bzw. experimentellen Anteilen verschoben werden.

Rahmenbedingungen: Angeboten wird eine Stelle äquivalent zu TVÖD (Bund) E13 mit 50% der regulären Arbeitszeit. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet. Die GSI fördert die berufliche Entwicklung von Frauen und begrüßt es, wenn sich Frauen durch die Ausschreibung besonders angesprochen fühlen.
Die Promotion wird im Dekanat der Physik an der TU Darmstadt durchgeführt. Die Kandidatin oder der Kandidat wird in die Graduiertenschule HGS Hire aufgenommen.

Anforderungen:

  • Master in Physik oder vergleichbarer Abschluss
  • Gute Englischkenntnisse 
  • Von Vorteil sind:

    • Vorkenntnisse im Bereich der Strahlentherapie
    • Programmierkenntnisse, am besten in C/C++
    • Erfahrung im Aufbau, Durchführung und Auswertung komplexer Experimente.

Kontakt:  Dr. Christian Graeff
Telefon: 06159/ 71 1848

fileadmin/Biophysik/Bilder/Webseite/Lunge3D.png
Bild: Lunge 3D von GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH
Bild: GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH
GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH