Die Hochenergie-Bestrahlungsanlage Cave A

Seit 1991 wird die Anlage von internationalen Forschergruppen genutzt für Bestrahlungsexperimente in den Gebieten

  • Strahlenbiologie
  • Physikalische Untersuchungen für die Schwerionentherapie
  • Weltraumforschung
  • Materialforschung

Verfügbare Ionensorten und Energien:

  • Ionenstrahlen: viele Ionensorten von Protonen bis Uran
  • Energiebereich: 50 – 2000 A MeV (max. 18 Tm)
  • Teilchenfluenz: &lt; 10<sup>0</sup> bis 10<sup>12</sup> Ionen/cm<sup>2</sup>

Probenhandhabung:

  • Roboterarm für biologische Proben
  • Ferngesteuerte Lineartische
  • LASER-System + optisches Fernrohr zur Proben-Justierung
  • Ferngesteuertes TV-Überwachungssystem

Bestrahlungssystem:

  • Rasterscan-System intensitäts-kontrolliert
  • Max. Feldgröße&nbsp; 20 x 20 cm<sup>2 </sup>
  • Exzellente Homogenität bei großflächigen Bestrahlungen
  • On-line Monitor zur Bestrahlungskontrolle

Weitere Informationen für die Planung und Durchführung von Bestrahlungsexperimenten 

Kontakt: Radek Pleskac

/fileadmin/_migrated/pics/caveA_200x267.jpg