Aktuelles der Biophysik

Hier finden Sie aktuelle Informationen um die Abteilung Biophysik und ihre Arbeit.

25.11.2022

Christoph-Schmelzer-Preis wird an drei junge Forschende verliehen (GSI/FAIR - Pressemitteilung)

Drei junge Forschende werden in diesem Jahr mit dem Christoph-Schmelzer-Preis geehrt: Dr. Veronika Flatten von der Universität Marburg und Dr. Timo Steinsberger von der TU Darmstadt erhalten den Preis als Würdigung für ihre Dissertationen, Christopher Cortes Garcia von der TU Darmstadt für seine Masterarbeit. Mit der Auszeichnung prämiert der Verein zur Förderung der Tumortherapie mit schweren Ionen e.V. jährlich herausragende Master- und Promotionsarbeiten auf dem Gebiet der Tumortherapie

18.11.2022

FLASH-Review auf dem Cover von Nature Reviews Clinical Oncology (IF=65.011).

14.11.2022

Sicherheit im Weltraum: Künstlicher Winterschlaf könnte Schutz vor kosmischer Strahlung bieten

Noch ist es ein Blick in die Zukunft: Raumfahrer könnten in einen künstlichen Winterschlaf versetzt werden und in diesem Zustand besser vor kosmischer Strahlung geschützt sein. Aktuell gibt es bereits vielversprechende Ansätze, um solche Überlegungen weiterzuverfolgen. Entscheidende Anhaltspunkte für den möglichen Nutzen eines künstlichen Winterschlafs für die Strahlenresistenz hat jetzt ein internationales Forschungsteam unter Federführung der Abteilung Biophysik des GSI Helmholtzzentrums für Schwerionenforschung in Darmstadt gefunden. Ihre Ergebnisse haben die Forschungspartner aus Deutschland, Japan, Italien, UK und USA vor Kurzem in „Scientific Reports“, einer Zeitschrift der Nature Publishing Group, veröffentlicht.

17.10.2022

Der Verein zur Förderung der Tumortherapie mit schweren Ionen e.V. verleiht den 24. Christoph-Schmelzer-Preis für hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der Ionenstrahltherapie an Dr. Veronika Flatten (Dissertation Univ. Marburg 2021), an Dr. Timo Steinsberger (Dissertation TU-Darmstadt 2022), und an Herrn Christopher Cortes Garcia (Master Thesis TU Darmsrtadt 2022). Die Preisverleihung findet am 24. Nov. 2022 um 16:00 Uhr im KBW-Hörsaal der GSI statt. Mehr

26.09.2022

Martina Quartieri bekam am 24.09.2022 auf der "47th Annual Meeting of the European Radiation Research Society“ (in Catania, Italien) den Preis für ein hervorragendes Poster mit dem Titel "The role of hypoxia and radiation in the  stemness of murine osteosarcoma cells"

12.09.2022

 Erforschung kosmischer Strahlung im Mittelpunkt: Summer School von ESA und FAIR wieder als Präsenzveranstaltung(Pressemittteilung GSI/FAIR)

Es ist eines der hochkarätigsten Ausbildungsangebote für internationale Nachwuchswissenschaftler*innen und hat in der internationalen Gemeinschaft bereits hohe Aufmerksamkeit erregt: Aktuell kommen 19 junge Forschende aus zehn Ländern während der „ESA-FAIR Radiation Summer School 2022“ zusammen, um sich intensiv mit dem Thema kosmische Strahlung auseinanderzusetzen. Nach zwei Jahren Video-School gibt es wieder eine Präsenzveranstaltung in Darmstadt. Die Sommerschule für Strahlenforschung wurde von der Europäischen Weltraumorganisation ESA und dem internationalen Beschleunigerzentrum FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research GmbH), das derzeit beim GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung entsteht, gemeinsam eingericht. Mehr

31.08.2022

Einen Tumor in weniger als einer Sekunde abtöten: FLASH-Strahlentherapie mit schweren Ionen (GSI/FAIR Pressemitteilung) Die Tumortherapie mit geladenen Teilchen ist eine der vielversprechendsten Anwendungen im Kampf gegen den Krebs. An der bestehenden Forschungsanlage des GSI Helmholtzzentrums für Schwerionenforschung und des derzeit hier entstehenden internationalen Beschleunigerzentrums FAIR arbeiten die Forschenden daran, die Methode durch neue Technologien und Behandlungsabläufe weiter zu verbessern und noch schlagkräftiger zu machen. Das neue FLASH-Verfahren ist dabei ein vielversprechender Weg. Mehr

25.07.2022

Der Verein zur Förderung der Tumortherapie mit schweren Ionen e.V. verleiht im Jahr 2022 den 24. Christoph-Schmelzer-Preis für hervorragende Masterarbeiten und Dissertationen auf dem Gebiet der Ionenstrahl-Therapie. Einsendeschluss für Nominierungen: 30. September 2022. Mehr

14.07.2022

Marco Durante elected president of PTCOG (GSI/FAIR Pressemitteilung) Professor Marco Durante, der Leiter der Forschungsabteilung Biophysik des GSI Helmholtzzentrums für Schwerionenforschung in Darmstadt, ist zum Präsidenten der Particle Therapy Co-Operative Group (PTCOG) gewählt worden. Die internationale Organisation ist weltweit tätig, um die Partikeltherapie – die Tumortherapie mit Teilchenstrahlen, wie sie unter anderem auch bei GSI entwickelt wurde – zu befördern und damit insgesamt die Therapiemöglichkeiten für Krebs zu verbessern.

20.06.2022

Neue Kooperation von GSI/FAIR, Technischer Hochschule Mittelhessen und Varian – Ziel: Strahlentherapie weiter voranbringen(GSI/FAIR Pressemitteilung)

Es ist ein wichtiger Schritt, um die künftigen Behandlungsmethoden im Kampf gegen den Krebs zu erweitern: Das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung, die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) und die Firma Varian, ein Siemens Healthineers Unternehmen aus Palo Alto, Kalifornien, wollen gemeinsam die medizinisch-technischen Entwicklungen im Bereich der FLASH-Therapie vorantreiben und den Weg in die klinische Anwendung weiter ebnen. Dazu wurde eine Vereinbarung zwischen den drei Beteiligten geschlossen.

27.04.2022

Unsere Publikation"Compensating for beam modulation due to microscopic lung heterogeneities in carbon ion therapy treatment planning" von Paz et al. wurde von der American Association of Physicists in Medicine (AAPM) für den Farrington Daniels Best Paper Award ausgewählt und in der Zeitschrift Medical Physics 2021 veröffentlicht. Die Publikation ist frei zugänglich und kann hier heruntergeladen werden: https://aapm.onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/mp.1529

25.04.2022

Call for Proposals for beamtime in 2023/2024

17.03.2022

ESA hat die Durchführung von ground - based - Weltraumstrahlungexperimenten bei der GSI angekündigt.  Mehr

25.02.2022

Bloomberg-Video über die Hibernation mit Walter Tinganelli an der GSI

05.01.2022

Dr. Andreas Maier ist in einen Arbeitskreis der Strahlenschutzkommission "Revision der ICRP-Publikation 103" berufen worden.

04.01.2022

Dr. Tabea Pfuhl erhielt den "Giersch-Preis für eine hervorragende Doktorarbeit 2021". Dieser Preis wird von der Stiftung Giersch und der HGS-HIRe Graduiertenschule an herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler für abgeschlossene Dissertationen vergeben. Sie erhielt den Preis für ihre hervorragenden Leistungen bei der Erforschung der Rolle von Sekundärelektronen in Bezug auf die erhöhte biologische Wirksamkeit von Ionenstrahlen. Dies ist beispielsweise relevant für die klinische Anwendung von Ionenstrahlung bei der Behandlung von Krebspatienten. Des Weiteren erlauben die Forschungsergebnisse eine präzisere Modellierung der Folgen von Strahlenexposition auf der Erde und im Weltall.

09.12.2021

Dr. Olga Sokol gewann auf der FLASH Radiotherapy Particle Therapy virtual Conference (FRPT 1-3.12.2021) den Preis für den besten mündlichen Vortrag mit dem Titel: "In vitro measurements of proton RBE: a multi-centric comparison of experimental procedures and results".

08.12.2021

Dr. Andreas Maier bekam am 29.11.2021 auf der "46th Annual Meeting of the European Radiation Research Society“ (in Caen, Frankreich) den Preis für ein hervorragendes Poster mit dem Titel "Radon dosimetry measurements in a patient and in mouse – a comparison"

02.12.2021

Christoph-Schmelzer-Preis geht an zwei junge Forschende(GSI/FAIR Pressemitteilung)

Zwei junge Forschende werden in diesem Jahr mit dem Christoph-Schmelzer-Preis geehrt: Dr. Theresa Suckert von der Technischen Universität Dresden und dem Deutschen Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK), Partnerstandort Dresden, und Dr. Felix Horst von der Universität Gießen. Mit dem Preis würdigt der Verein zur Förderung der Tumortherapie mit schweren Ionen e.V. jedes Jahr herausragende Master- beziehungsweise Promotionsarbeiten auf dem Gebiet der Tumortherapie mit Ionenstrahlen. Mehr

17.11.2021

Große Bandbreite: Forschungsbeiträge von GSI/FAIR in „Nature Reviews“ erschienen (GSI/FAIR Pressemitteilung)

Gleich zwei wichtige Forschungsbeiträge von GSI und FAIR sind bei der weltweit beachteten Online-Zeitschrift „Nature Reviews“ prominent nebeneinander erschienen. In beiden Themen steckt spezielle GSI- und FAIR-Forschungskompetenz auf internationalem Spitzenniveau: In der Rubrik „Perspective“ geht es um „Neue Richtungen der in der Hyperkern-Physik“, in der Rubrik „Review Article“ stehen „Physikalische und biomedizinische Herausforderungen der Krebstherapie mit beschleunigten Schwerionen“ im Fokus.

28.10.2021

GSI-Biophysiker Dr. Christian Graeff und Dr. Burkhard Jakob erhalten Professuren an der TU Darmstadt (GSI/FAIR - Pressemitteilung)

Zwei neue Professuren stärken das Profil von GSI/FAIR in Forschung und Lehre: Dr. Christian Graeff und Dr. Burkhard Jakob, beide aus der GSI-Abteilung Biophysik, werden ab dem Wintersemester als Professoren eine Lehrtätigkeit an der TU Darmstadt ausüben.

27.10.2021

Die Publikation DNA damage interactions on both nanometer and micrometer scale determine overall cellular damage‘ von Thomas Friedrich et al. erhielt von der DeGBS (Deutsche Gesellschaft für Biologische Strahlenforschung) den Preis für das ‚Best Paper of the Year 2020‘ im Bereich Physik / Modellierung.

21.10.2021

Der Förderverein verleiht den 23. Christoph-Schmelzer-Preis für hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der Ionenstrahltherapie an Dr. Theresa Suckert für ihre Dissertation an der Techn. Universität Dresden und an Dr. Felix Horst für seine Dissertation an der Universität Giessen Mehr

01.10.2021

Anggraeini Puspitasari, MD, PhD. wurde ausgewählt, um einen Scholar-In-Training (SIT) Travel Award für die Teilnahme an der Jahrestagung 2021 der Radiation Research Society zu erhalten, die vom 3. bis 6. Oktober 2021 im Caribe Hotel in San Juan, Puerto Rico, stattfinden wird. Insgesamt wurden 112 SIT-Abstracts eingereicht, die von 70 Gutachtern aus der Strahlenforschungsgemeinschaft bewertet wurden. Obwohl die Radiation Research Society beschlossen hat, die Tagung in San Juan in eine virtuelle Tagung umzuwandeln, stellt sie ihre Arbeit unter dem Titel ''Radiation Protection effect of Synthetic hibernation following Carbon ion irradiation'' vor.

20.09.2021

Das Video zum HITRIplus-Beam Access ist onl

29.06.2021

ESA-FAIR-Kooperation: Dr. Dr. Jennifer Ngo-Anh tritt Nachfolge von Thomas Reiter an (GSI/FAIR - Pressemitteilung)

In der gemeinsamen Kooperation der Europäischen Weltraumorganisation ESA und des internationalen Beschleunigerzentrums FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research GmbH), das derzeit beim GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt entsteht, gibt es eine neue ESA-Verantwortliche für die Umsetzung der ESA-FAIR-Kooperation: Die promovierte Medizinerin und Neurowissenschaftlerin Jennifer Ngo-Anh hat die Nachfolge von Astronaut Thomas Reiter angetreten, der vor kurzem in Ruhestand gegangen ist. Auf Seiten von FAIR ist Dr. Corinna Kausch von der Abteilung Biophysik verantwortlich für die Umsetzung der Kooperation.

24.06.2021

TRON nutzt GSI-/FAIR-Experimentierzeit für Krebsforschung: Kombination von Schwerionentherapie und mRNA-Impfstoff   (GSI/FAIR - Pressemitteilung)

Es ist eine starke Allianz für die Forschung im Kampf gegen den Krebs, die den Weg für spannende neue Entwicklungen eröffnet: Auf der einen Seite das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt mit seinen weltweit einmaligen Beschleunigeranlagen und der hier entwickelten Krebstherapie mit Ionenstrahlen. Auf der anderen Seite das biopharmazeutische und translationale Forschungsinstitut TRON aus Mainz mit seiner hochspezialisierten Onkologieforschung. TRON ist über seinen Gründer Professor Ugur Sahin und weitere Wisenschaftler*innen eng mit dem Biotechnologie-Unternehmen BioNTech verbunden, das mit seiner Corona-Impfstoff-Entwicklung Wissenschaft auf Weltniveau betreibt – basierend auf modernsten Anwendungen von mRNA-Impfstoffen aus der Tumorforschung.

18.06.2021

Video-Interview: Die Rolle der GSI im EU-H2020-Projekt INSPIRE

16.06.2021

Perspektiven für künftige Tumortherapie: Erstmals neues FLASH-Verfahren für ultraschnelle, hochdosierte Schwerionen-Bestrahlung getestet(GSI press release)

03.03.2021

Die Publikation "The Monte Carlo simulation of action of heavy ions on SARS-CoV-2 virus" schaffte es auf die Titelseite von Radiation Research. Lesen Sie auf dem folgenden Link die kostenlose Publikation:

https://bioone.org/journals/radiation-research/volume-195/issue-3

15.02.2021

EU fördert vier Forschungsinfrastrukturprojekte mit starker GSI/FAIR-Beteiligung ( GSI/FAIR - Pressemitteilung)

Mehrere GSI/FAIR-Forschungsfelder erhalten EU-Fördergelder in Millionenhöhe. Vier geplante Infrastrukturprojekte aus den Bereichen Tumortherapie mit schweren Ionen, innovative Methoden für industrielle Strahlentests und neue Technologie-Entwicklungen für Beschleunigeranlagen waren bei aktuellen EU-Ausschreibungen erfolgreich und haben Förderzusagen erhalten. FAIR und GSI sind an diesen Vorhaben, die in internationaler Zusammenarbeit realisiert werden, jeweils entscheidend beteiligt.

30.11.2020

Francesca Luoni erhielt den "Giersch Excellence Award" der HGSHire Graduate School. Dieser Preis wird von der Giersch-Stiftung an Doktoranden während ihrer promovierten Forschungsphase für herausragende Forschungsleistungen vergeben. Sie wurde mit dem Preis dank der experimentellen Ergebnisse auf dem Gebiet innovativer Abschirmmaterialien für den Strahlenschutz bei Langzeitmissionen im Weltraum geehrt.

27.11.2020

Felix Horst hat für seine Doktorarbeit mit dem Titel "Measurement of Nuclear Reaction Cross Sections for Applications in Radiotherapy with Protons, Helium and Carbon Ions" auf dem Akademischen Festakt der Justus-Liebig-Universität Gießen eine Dissertationsauszeichnung erhalten. Die Arbeit ist in einer Kooperation zwischen Justus-Liebig-Universität, Technischer Hochschule Mittelhessen und der Abteilung Biophysik des GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung entstanden. Die Preisverleihung fand virtuell am 27.11.2020 statt

24.11.2020

Der Artikel "Kohlenstoff-Ionen arbeiten mit der Immuntherapie zusammen, um fortgeschrittene Tumore zu bekämpfen" ist jetzt  auf Physics World zu sehen. Mehr

09.11.2020

(GSI/FAIR- Pressemitteilung) Perspektivender Tumorbehandlung: Forschende untersuchen Kombination von Kohlenstoffionen- und Immuntherapie

Noch ist es ein Blick in die Zukunft: Die Kombination von Kohlenstoffionen- und Immuntherapie könnte zu einem effektiven Instrument im Kampf gegen Krebs werden. Mehr

17.09.2020

Timo Smit wurde bei dem 45. Annual Meeting der European Radiation Research Society (ERRS2020) in Lund/Schweden mit dem "Young Investigator Award" für seine Arbeiten mit dem Titel "Cardiomyocyte dysfunction upon radiation" ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand virtuell am 17.09.2020 statt.

28.07.2020

(GSI/FAIR Presse-Mitteilung) Hohe Auszeichnung für GSI-Wissenschaftler: Marco Durante erhält Failla-Preis der Radiation Research Society. Marco Durante, Leiter der GSI-Forschungsabteilung Biophysik und Professor an der Technischen Universität Darmstadt, ist von der Radiation Research Society (RRS) mit dem renommierten Failla-Preis 2020 ausgezeichnet worden. Gleichzeitig ist Professor Durante eingeladen worden einen Vortrag über seine wissenschaftliche Karriere auf der virtuellen Jahrestagung im Oktober dieses Jahres zu halten. Das hat die RRS im Juni bekannt gegeben. Mehr

23.07.2020

Der Verein zur Förderung der Tumortherapie mit schweren Ionen e.V. verleiht im Jahr 2020 den 22. Christoph-Schmelzer-Preis für hervorragende Masterarbeiten und Dissertationen auf dem Gebiet der Ionenstrahl-Therapie. Einsendeschluss für Nominierungen: 30. September 2020. Mehr

29.06.2020

(GSI Pressemitteilung) Dr. Thomas Friedrich aus der Forschungsabteilung Biophysik ist Preisträger des Hermann-Holthusen-Preises 2020. Der Wissenschaftspreis wird von der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie e.V. (DEGRO) für herausragende Habilitationsschriften auf dem Gebiet der Strahlentherapie, Strahlenbiologie, medizinischen Strahlenphysik und -technik vergeben. Mit der Preisverleihung honoriert die Fachgesellschaft die hohe wissenschaftliche Qualität der Arbeit von Thomas Friedrich.

20.04.2020

Aufgrund der aktuellen Situation der COVID-19 PANDEMIA und zur Sicherheit der Teilnehmer wurde die ESA/FAIR Space-Radiation-Summer-School 2020 vom Projektteam abgesagt.  Die Schule wird auf das Jahr 2021 verschoben.

16.04.2020

GSI/FAIR-Forschung unterstützt den Kampf gegen Corona (GSI/FAIR Pressemitteilung)

31.03.2020

ERC Advanced Grant an die Abteilung Biophysik der GSI

26.03.2020

Wie beeinflussen implantierte Bildgebungs-Marker die Dosisverteilungen der Teilchentherapie?

Der Kommentar zu dem Artikel ist auf Physics World aufzufinden: https://physicsworld.com/a/how-do-fiducial-markers-affect-particle-therapy-dose-distributions/

20.02.2020

Bio PAC - Call for Proposals

Select "Bio-PAC" in the webform for Proposal submission.

The deadline of the 'Call' is 30 April 2020. 

Since 2019 GSI provides access to its facilities under INSPIRE (Infrastructure in Proton International Research); a contract within the framework of TNA (EU/Horizon2020 Integrating Activities). Please find more information here.

17.02.2020

(GSI/FAIR Pressemitteilung) FAIR-Experimentierprogramm: Forscherteam analysiert Reparaturvorgänge in strahlengeschädigten Zellen

Es sind zukunftsweisende Forschungsergebnisse, die modernste Physik und Biologie kombinieren und zugleich das große Potenzial des künftigen FAIR-Beschleunigerzentrums demonstrieren: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung haben die Reparaturvorgänge in menschlichen Zellen nach Strahlenschäden so direkt und hochauflösend beobachten können wie nie zuvor. Ein genaues Verständnis der DNA-Reparaturmechanismen ist von großer Bedeutung beispielsweise für Risikoabschätzungen bei Langzeitmissionen in der Raumfahrt.

05.02.2020

Das IBER-19-Programm startet

Die ESA hat offiziell 12 Experimente genehmigt, welche im Rahmen des IBER-Programms (Investigations on Biological Effects of Radiation)  in den Jahren 2021-22 an der GSI durchgeführt werden sollen. Forscher aus Deutschland, Italien, Kanada, Belgien und Großbritannien werden Experimente zur Abschätzung des Strahlungsrisikos im Weltraum und zur Entwicklung von Gegenmaßnahmen für die Missionen zum Mond und zum Mars durchführen. Die Forscher werden Eisenionen bei 1 GeV/n in der FAIR-phase-0 Strahlzeit verwenden.


Loading...