Massenspektrometrie

Hier ist das Prinzip der Massenmessung im Experimentierspeicherring an der GSI dargestellt. Die Bewegung von bis zu vier verschiedenen Sorten, die durch ihr Masse-Ladungs-Verhältnis (m/q)1...4 charakterisiert sind, ist zu erkennen. Bei der Schottky- Massenspektrometrie (links) werden Ionen durch Elektronenkühlen gekühlt und besitzen die gleiche mittlere Geschwindigkeit v während die Ionen bei der isochronen Massenspektrometrie (rechts) "heiß" sind und unterschiedliche Geschwindigkeiten haben.

/fileadmin/_migrated/pics/Atomphysik_ESR_05.jpg
Prinzip der Massenmessung durch Elektronenkühlung (links) oder Geschwindigkeitsmessung (rechts).