Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/_svg/FAIR_Logo.svg
/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/_svg/2017_H_Logo_RGB_untereinander_DE.svg

Gefördert von

Außenstellen

Beschleunigerbetrieb

Das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung betreibt auf dem Campus in Darmstadt eine große, weltweit einzigartige Schwerionenbeschleuniger-Anlage, bestehend aus dem UNILAC-Linearbeschleuniger, der Teilchen von H bis U auf 11 MeV/u beschleunigt, dem SIS18-Synchrotron zur weiteren Beschleunigung bis zu Energien von 2 GeV/u sowie dem Experimentierpeicherring ESR. Dieser speichert und kühlt exotische und hochgeladene Ionen bei Energien von 4 MeV / u bis 0,5 GeV/u. In den letzten zwei Jahren wurde ein weiterer Speicherring hinter dem ESR aufgebaut – der CRYRING als schwedischer in-kind-Beitrag für FAIR von der Universität Stockholm – für atom- und kernphysikalische Experimente bei niedrigeren Energien von etwa 15 MeV / u bis zu einigen 100 keV / u. Zusätzlich zu Protonen- und Ionenstrahlen können bei der GSI auch Pionenstrahlen in einem Impulsbereich von 0,5 bis 2,5 GeV / c bereitgestellt werden.

 

Bereichsleitung

Name

Telefon

Ort

Prof. Dr. Mei Bai

+49-6159-71-1751

SB1 4.122

Accelerator Project Office
Stellvertretung der Bereichsleitung

Name

Telefon

Ort

Dr. Udo Weinrich

+49-6159-71-3858

SE 2.170

Assistenz der Bereichsleitung

Bitte kontaktieren Sie: sekr-acc[at]gsi.de (Büro: SB1.4.121)


Loading...