IT-Schulungsraum

Vorgehensweise

Wenn Sie den IT Schulungsraum für eine von Ihnen organisierte Veranstaltung nutzen wollen, dann wenden Sie sich zwecks Raumreservierung bitte per E-Mail an das Sekretariat der IT.

Der IT Schulungsraum SB3 1.239a befindet sich im Südbau direkt hinter dem Benutzerraum 1.239 und ist standardmäßig abgeschlossen. Den Schlüssel erhalten Sie im UHD während der Öffnungszeiten.

Bitte klären Sie Fragen zur technischen Ausstattung oder deren Bedienung rechtzeitig vor Ihrer Veranstaltung - am besten durch E-Mail an it-service oder für Medientechnik an video-service.

Ausstattung

Im Schulungsraum befinden sich:

  • 16 PCs für die Teilnehmer
  • 1 PC für den Vortragenden
  • 1 Beamer

Beim Start der PCs wird das gewünschte Betriebssystem Windows oder Debian Linux ausgewählt.

Die Linux-Installation entspricht in Versionsstand und Umfang den zentralen Login-Knoten lx-pool.gsi.de. Individuelle Software-Installation auf den Rechnern selbst ist unter Linux nicht möglich.

Unter Windows ist die Standard-Software vorab installiert (Microsoft Office 2016, Microsoft Visio 2016, LibreOffice, SAP). Bei Bedarf steht das Softwarecenter für weitere Installationen zur Verfügung. Grafikintensive Software wie CAD-Programme (Catia, Autocad, usw.) wird nicht unterstützt, da es sich um Standard-PC1-Geräte handelt.

Standardsprache ist deutsch, kann aber sowohl für das Betriebssystem als auch für das Officepaket auf Englisch umgestellt werden.

Soll in der Schulung zusätzliche Software zur Verfügung stehen, setzen Sie sich dafür mindestens 2 Wochen vorher mit uns in Verbindung. Erstellen Sie hierfür ein Ticket in unserem Ticketsystem windows-service bzw. linux-service. Sie versichern in diesem Fall, dass die Lizenzbedingungen eingehalten werden.

Der Computer des Kursleiters ist bereits mit dem Beamer verbunden, alternativ kann ein Notebook über das dafür vorgesehene Kabel angeschlossen werden. Dabei muss der zugehörige Switch ebenfalls umgeschaltet werden.

GSI Mitarbeiter können sich an den Schulungsrechnern mit ihren Windows- oder Linux-Accounts einloggen, dabei haben sie Zugriff auf das interne GSI-Netz. Für Linux stehen alternativ lokale Benutzerkonten mit eingeschränkten Zugriffsrechten zur Verfügung. In diesem Fall werden die Daten nur temporär gespeichert, sind damit nach einem Neustart nicht mehr vorhanden.

Nutzung von eigenem IT-Equipment

Die freien Netzwerkanschlüsse an den Arbeitsplätzen sind so konfiguriert, dass GSI Mitarbeiter mit einem registrierten Notebook ins interne Netz authentisiert werden. Wir empfehlen aber die Nutzung über WLAN.

Trennen Sie keinesfalls bestehende Kabelverbindungen.

Für Gäste ist nur die Nutzung von WLAN nach vorheriger Registrierung im UHD möglich. Die freien Netzwerkanschlüsse können für deren Geräte nicht genutzt werden.

Weitere Hinweise

Falls Sie als Moderator den Raum zum ersten Mal nach der Umstellung nutzen, empfehlen wir, etwas Vorlaufzeit einzuplanen, um sich mit den örtlichen Gegebenheiten ausreichend vertraut machen zu können.

Verlassen Sie den Raum bitte so, wie Sie ihn vorzufinden wünschen. Schalten Sie am Ende des Tages alle Geräte (Beamer, PCs und Monitore) aus.

Belegungsplan

Der Belegungsplan kann über den Kalender im Exchange eingesehen werden. Eine Anleitung und weitere Infos finden Sie auf unserer Webseite.