Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/_svg/FAIR_Logo.svg
/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/_svg/2017_H_Logo_RGB_untereinander_DE.svg

Gefördert von

Außenstellen

Nachruf auf Professor Vladimir Fortov

07.12.2020

Die Welt hat einen herausragenden und hingebungsvollen Forscher verloren, der in der Wissenschaft ein bleibendes Vermächtnis hinterlassen hat und insbesondere GSI und das FAIR-Projekt durch seine überzeugte Unterstützung gestärkt hat. Das Management von GSI/FAIR ist sehr traurig über die Nachricht, dass Akademiemitglied Vladimir Fortov am 29. November 2020 verstorben ist, und spricht seiner Familie und seinen Freunden tief empfundenes Beileid aus.

Er war ein renommierter Forscher auf den Gebieten der Wärmephysik, Stoßwellen und Plasmaphysik mit besonderem Schwerpunkt auf der Energieerzeugung. Als solcher bekleidete er viele wichtige Positionen in Russland, beispielsweise als Direktor des Instituts für Hochtemperaturphysik, Forschungsminister sowie Mitglied und Präsident der Russischen Akademie der Wissenschaften. Gleichzeitig förderte er die internationalen Beziehungen und erhielt viele internationale Preise und Anerkennungen. Für seine Verdienste um die Partnerschaft mit deutschen Universitäten, der Max-Planck-Gesellschaft und der Helmholtz-Gemeinschaft erhielt er unter anderem 2006 das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland. Zu den Ehrendoktoraten, die er erhielt, gehörte auch eines der Universität Frankfurt. Trotz seiner Arbeitsbelastung war er ein regelmäßiger Besucher und Förderer von GSI/FAIR und war lange Zeit in deren Gremien tätig.

Vladimir Fortov war eine Schlüsselfigur auf unserem wissenschaftlichen Gebiet, ein warmherziger und zuverlässiger Partner für GSI/FAIR und ein guter Freund. Wir werden ihn sehr vermissen! (GSI/FAIR)


/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2020/Fortov.jpg
Der russische Physiker Vladimir Fortov.
Foto: JIHT

Loading...