/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/_svg/01_50_Years_GSI.svg

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/_svg/FAIR_Logo.svg
/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/_svg/2017_H_Logo_RGB_untereinander_DE.svg

Gefördert von

Außenstellen

Wechsel in der Geschäftsführung von GSI und FAIR

03.01.2020

Zum neuen Jahr gibt es eine Veränderung in der Geschäftsführung der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH und der Facility for Antiproton and Ion Research in Europe GmbH (FAIR GmbH). Die bisherige Administrative Geschäftsführerin Ursula Weyrich wechselt zum Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg und übernimmt dort das Amt als Kaufmännischer Vorstand. Mit der aktuellen Fortführung der administrativen Geschäfte bei GSI und FAIR wurde der Leiter Controlling, Markus Jaeger, betraut. Der Entscheidungsprozess zur Neubesetzung der Administrativen Geschäftsführung von GSI und FAIR ist in die Wege geleitet.

Die Juristin Ursula Weyrich war seit 2014 die erste gemeinsame Administrative Geschäftsführerin von GSI und FAIR und zuvor Gründungsvorstand des Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen in Bonn. Professor Paolo Giubellino, Wissenschaftlicher Geschäftsführer von GSI und FAIR, und Jörg Blaurock, Technischer Geschäftsführer von GSI und FAIR, sowie GSI-Aufsichtsrat und FAIR Council dankten Ursula Weyrich für ihren großen Einsatz und für ihre sachkundige Arbeit: „GSI und FAIR haben sich während der Amtszeit von Ursula Weyrich sehr erfolgreich entwickelt. Ihr Handlungsmaßstab als Administrative Geschäftsführerin war, Rahmenbedingungen zu schaffen, unter denen sich der GSI/FAIR-Campus ebenso wie der Forschungsbetrieb mit dem erfolgreichen Start des FAIR-Forschungsprogramms, der FAIR-Phase 0, sowie das FAIR-Bauprojekt weiter entfalten konnten.“

In ihre Zeit fielen beispielsweise der Neubau des Büro- und Kantinengebäudes, außerdem Planung und Baubeginn für das neue Parkhaus und die Planungen für das FAIR-Control-Center. Neben den klassischen kaufmännischen Aufgaben und der strategischen Campusentwicklung hat Ursula Weyrich wichtige Weichenstellungen bei der Schaffung einer einheitlichen Gesamtorganisationsstruktur für GSI und FAIR vorgenommen. Hinzu kamen neue Organisationsstrukturen in der Administration und in den infrastrukturellen Bereichen sowie bei der zielgerichteten Entwicklung der Gesamtfinanzbedarfsplanung.

Als Expertin für Verwaltung und Finanzen bei GSI und FAIR hat Ursula Weyrich mit diesen soliden Strukturen zugleich eine wichtige Basis für die sehr positive Begutachtung des FAIR-Projekts geschaffen, die ein hochrangiges internationales Expertengremium im vergangenen Jahr vorgelegt hatte. (BP/IP)


/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/bilddatenbank/allgemein/FAIR_Fotomontage.jpg
Fotomontage der zukünftigen FAIR-Beschleunigeranlage
Bild: ion42/FAIR

Loading...