/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/_svg/01_50_Years_GSI.svg

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/_svg/FAIR_Logo.svg
/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/_svg/2017_H_Logo_RGB_untereinander_DE.svg

Gefördert von

Außenstellen

Koreanische Gäste bei FAIR und GSI

Foto: G. Otto, GSI

Koreanische Gäste

 

24.10.2019

Vor Kurzem besuchte Professor Myeun Kwon, Direktor des Beschleunigerzentrums RAON (Rare isotope Accelerator complex for ON-line experiments) in Daejeon, Südkorea, mit einer Delegation die Anlagen von GSI und FAIR. Mit RAON entsteht in Korea eine Großforschungsanlage zur Kernphysik mit Schwerionenstrahlen. Entsprechend waren die Gäste insbesondere an einem Erfahrungsaustausch zu Fragen der Organisation und technischen Umsetzung von FAIR interessiert.

Jörg Blaurock, Technischer Geschäftsführer von FAIR und GSI, und Professor Karlheinz Langanke, Forschungsdirektor von FAIR und GSI, begrüßten die Gruppe und informierten sie in einem Vortrag mit anschließender Diskussion über die wissenschaftlichen Ziele und den Stand der Realisierung des FAIR-Projekts. Im Anschluss begleiteten sie die Gäste über die FAIR-Baustelle, wo die koreanische Gruppe den FAIR-Baufortschritt in Augenschein nehmen konnte. Auch eine Einführung in die technischen Herausforderungen und die wissenschaftliche Leistungsfähigkeiten des FAIR-Ringbeschleunigers SIS100 sowie eine Besichtigung des Teststands für supraleitende FAIR-Magnete durch Dr. Peter Spiller, Teilprojektleiter für den FAIR-Ringbeschleuniger SIS100, gehörten mit zum Tagesprogramm. (CP)


/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2019/Korea_300919.jpg
Koreanische Gäste
Delegation aus Südkorea.
Foto: G. Otto, GSI