Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/_svg/FAIR_Logo.svg
/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/_svg/2017_H_Logo_RGB_untereinander_DE.svg

Gefördert von

Außenstellen

Strahlenschutz: Bundesministerium beruft GSI-Forscherin in UN-Ausschuss

15.07.2019

Das breite Fachwissen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung und am derzeit entstehenden Beschleunigerzentrum FAIR ist gefragt. Jüngster Anlass: Die Strahlenbiologin Professorin Claudia Fournier aus der GSI-Abteilung Biophysik ist als Sachverständige des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) in eine wissenschaftliche Ausschusstagung der Vereinten Nationen berufen worden.

Claudia Fournier, die bei GSI das Forschungsfeld „Immunmodulation und Gewebeeffekte (nach Schwerionenbestrahlung)“ leitet, war Mitglied der deutschen Delegation für die diesjährige UNSCEAR-Sitzung. UNSCEAR (United Nations Scientific Committee on the Effects of Atomic Radiation) ist der Wissenschaftliche Ausschuss der Vereinten Nationen, dessen Berichte der Internationale Strahlenschutzkommission (International Commission on Radiological Protection, ICRP) als wissenschaftliche Grundlage für ihre Empfehlungen zum Schutz vor ionisierender Strahlung dienen. (BP)


/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2019/Fournier.jpg
Professorin Claudia Fournier
Claudia Furnier, die bei GSI das Forschungsfeld „Immunmodulation und Gewebeeffekte (nach Schwerionenbestrahlung)“ leitet, war Mitglied der deutschen Delegation für die diesjährige UNSCEAR-Sitzung.
Foto: privat

Loading...