50 Jahre GSI

https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/01_50_Years_GSI_RGB.png

FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

https://www.gsi.de/fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBFHMWKMWWKTMWWDG

Außenstellen

HI-JenaHIM

„Outstanding Referee“: Auszeichnung für Professor Hans Feldmeier

Foto: H. Feldmeier

Anerkennung als Gutachter

 

13.05.2019

Professor Hans Feldmeier von der GSI-Forschungsabteilung Theorie ist von der American Physical Society (APS) zum „Outstanding Referee“ ernannt worden. Die Auszeichnung auf Lebenszeit wird seit 2008 jedes Jahr an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Anerkennung ihrer Arbeit als ehrenamtliche Gutachter verliehen. Die Ernennung als „Outstanding Referee“ würdigt herausragende Leistungen bei der Bewertung von Manuskripten, die bei den von der APS herausgegebenen Journalen eingereicht wurden.

Ehrenamtliche Gutachter prüfen Manuskripte für eine Veröffentlichung in den APS-Journalen, tragen dazu bei, die Standards der Zeitschriften auf hohem Niveau zu halten und helfen oft auch Autoren, Qualität und Lesbarkeit ihrer Artikel zu verbessern. In diesem Jahr hat die APS aus einem Pool von rund 71.000 aktiven Gutachtern 143 „Outstanding Referees“ ausgewählt. Die Preisträger kommen aus 29 verschiedenen Ländern, unter anderem aus den USA, Großbritannien, Kanada, Frankreich und Deutschland. Ausschlaggebend für die Auszeichnung als „Outstanding Referee“ sind Qualität, Anzahl und Termintreue der Berichte eines Gutachters. Zu diesem herausragenden Kreis gehört auch Professor Hans Feldmeier.

Professor Hans Feldmeier hat in Darmstadt Physik studiert und 1974 an der TH Darmstadt, heute Technische Universität (TU) Darmstadt, promoviert. Anschließend ging er als Postdoc an das Oak Ridge National Lab im US-Bundesstaat Tennessee und kehrte später an die TH Darmstadt zurück, an der er sich 1981 im Bereich Theoretische Physik habilitierte. Als Heisenberg-Fellow war er zunächst zwei Jahre am Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg, danach kam er zur GSI. Hans Feldmeier übernahm eine außerplanmäßige Professur an der TU Darmstadt und wurde führender Wissenschaftler bei GSI. Von 2009 bis 2013 war er Leiter der GSI-Theorieabteilung, der er auch heute noch angehört. Seine Forschungsschwerpunkte liegen unter anderem auf theoretischer Kernphysik, Kernstruktur und nuklearer Astrophysik. (BP)


/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2019/Hans_Feldmeier.jpg
Anerkennung als Gutachter
Professor Hans Feldmeier von der GSI-Forschungsabteilung Theorie wurde von der American Physical Society (APS) zum „Outstanding Referee“ ernannt.
Foto: H. Feldmeier