50 Jahre GSI

https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/01_50_Years_GSI_RGB.png

FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

https://www.gsi.de/fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBFHMWKMWWKTMWWDG

Außenstellen

HI-JenaHIM

Neuauflage für etablierte internationale FAIR-Schule: Bewerbungsphase läuft

Foto: J. Hosan/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH

Hochfrequenz-Kavität im SIS18

 

05.05.2019

Die optimale Förderung und Unterstützung wissenschaftlicher Spitzen-Nachwuchskräfte ist eine der entscheidenden Aufgaben für Forschungseinrichtungen wie GSI und FAIR. Ein wichtiges Instrument, um dieses Ziel zu erreichen, ist die internationale FAIR-Schule. Sie wendet sich gezielt an junge Doktorandinnen und Doktoranden und soll ihnen ermöglichen, sich einen Überblick über das gesamte FAIR-Wissenschaftsprogramm zu verschaffen. In diesem Sommer wird die etablierte FAIR-Schule in ihrer sechsten Auflage durchgeführt und ist derzeit offen für Bewerbungen.

Die internationale FAIR-Schule findet vom 8. bis 13. September 2019 in Castiglione della Pescaia in Italien statt. Sie wird alle wissenschaftlichen Säulen von FAIR abdecken (APPA, CBM, NUSTAR, PANDA), sowie den Beschleuniger-Komplex und das Computing. Wie in den Vorjahren wird die FAIR-Schule das erfolgreiche Format mit Vorträgen internationaler FAIR-Experten am Vormittag und Workshops am Nachmittag beibehalten, in denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Probleme lösen und Projekte angehen. Das Angebot ermöglicht es jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, am internationalen Austausch mit ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen aus den FAIR-Partnerländern teilzunehmen.

Die bei der Veranstaltung diskutierten Themen decken das gesamte Spektrum der FAIR-relevanten Physik ab und umfassen Bereiche aus Atomphysik, Plasmaphysik, Schwerionenphysik, Hadronenphysik, Beschleunigerphysik, Kernstrukturphysik und Hochleistungsrechnen. Somit wird sichergestellt, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch die Möglichkeit haben, das Gesamtbild zu sehen, so dass auch Projekte, die ähnlich aufgestellt sind wie FAIR, etwa NICA und der RHIC Beam Energy Scan, skizziert werden.

Die Schule wird gemeinsam vom Frankfurt Institute for Advanced Studies (FIAS) – hier insbesondere der Frankfurt International Graduate School for Science (FIGSS) – und dem FAIR Russia Research Centre (FRRC) organisiert. Beide Institute sind in der FAIR-Community sehr renommiert. (BP)

Weitere Informationen

Mehr zur FAIR-Schule und zur Bewerbungsfrist gibt es hier


/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/bilddatenbank/beschleuniger/GSI_FAIR_SIS18_4.jpg
Hochfrequenz-Kavität im SIS18
Die Themen der internationalen FAIR-Schule decken das gesamte Spektrum der FAIR-relevanten Physik ab, zu der auch die Beschleunigerphysik gehört.
Foto: J. Hosan/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH