FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBF HMWK MWWK TMWWDG

Außenstellen

HI-Jena HIM

23.10.2018 | Ausgezeichnet! – Praktikumsbericht von Lilly Schönherr erhält Preis auf Hessen-Ebene

Foto: G. Scheffler

Preisübergabe

Foto: D. Racano, GSI

Fräsen in der Werkstatt

 

Nachdem GSI-Praktikantin Lilly Schönherr für ihren hervorragenden Praktikumsbericht bereits im Juni eine Auszeichnung vom Arbeitskreis Schule Wirtschaft Osthessen erhalten hatte, konnte sie nun auch auf Hessen-Ebene überzeugen. Sie konnte sich im Finale gegen Ihre Konkurrentinnen und Konkurrenten aus den anderen regionalen Arbeitskreisen durchsetzen und erhielt die Auszeichnung für den besten Praktikumsbericht der Sekundarstufe I in ganz Hessen im September 2018 im Bildungshaus in Bad Nauheim. Der Preis ist mit 100 Euro Preisgeld dotiert. Lilly Schönherr ist mittlerweile Schülerin der zehnten Klasse an der Geschwister-Scholl-Schule in Rodgau. Sie absolvierte im März 2018 ein zweiwöchiges Betriebspraktikum in der Forschungsabteilung „Atomphysik“ am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung.

Das Praktikum von Lilly Schönherr wurde von Dr. Wolfgang Quint und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus der GSI-Atomphysik, insbesondere von Nils Stallkamp und Davide Racano, betreut. Sie war hauptsächlich an den Experimenten ARTEMIS und HILITE der Ionenfalle HITRAP tätig, die an den Experimentierspeicherring ESR angeschlossen ist. Während ihrer Arbeit konnte Lilly unter anderem Detektoren einbauen, Vakuum-Bauteile auf ihre Dichtigkeit prüfen oder ein thermisches Schild mit einer mehrschichtigen Folie ausstatten. Auch Fräsen in der Werkstatt, die Arbeit mit elektronischen Bauteilen und das Design von mechanischen Komponenten mit einem CAD-Programm gehörten dazu. Lilly möchte nach Abschluss der Schule Physik studieren.

Zum Arbeitskreis Schule Wirtschaft Hessen gehören die sieben Arbeitskreise Fulda, Mittelhessen, Nordhessen, Osthessen, Rhein-Main-Taunus, Südhessen und Wiesbaden-Rheingau-Taunus. Die Geschwister-Scholl-Schule gehört zum Arbeitskreis Osthessen, und dort zum Unterarbeitskreis Offenbach Ost. Der Wettbewerb wird in sechs Schulformen durchgeführt. Eine Jury aus Repräsentanten von Schulen und Betrieben bewertet die Berichte nach ihrer formalen Struktur, ihrem Inhalt, ihrer Gestaltung und Originalität und nach dem Gesamteindruck. Die Gewinner der jeweiligen Schulformen auf Hessen-Ebene erhalten Preisgelder.

Weitere Informationen

/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2018/praktikumspreis_sieger_OF.jpg
/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2018/lilly_bohrmaschine.jpg
Preisübergabe
Fräsen in der Werkstatt
Lilly Schönherr (2.v.r.) bei der Preisübergabe in Bad Nauheim.
Zu den Aufgaben während Lilly Schönherrs Praktikum in der Atomphysik gehörte auch das Fräsen von Bauteilen in der Werkstatt.
Foto: G. Scheffler
Foto: D. Racano, GSI