FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBF HMWK MWWK TMWWDG

Außenstellen

HI-Jena HIM

02.02.2018 | Französischer Hochkommissar Yves Bréchet besucht FAIR und GSI

Foto: GSI

Gruppenbild

Foto: GSI

Besichtigungstour

 

Professor Yves Bréchet, der französische Hochkommissar für Atomenergie, besuchte im Januar die Forschungsanlagen von FAIR und GSI. In einem einführenden Vortrag wurde er vom Wissenschaftlichen Geschäftsführer von FAIR und GSI, Professor Paolo Giubellino, über die laufenden Forschungsaktivitäten an der bestehenden Anlage und die Planungen für das FAIR-Projekt informiert.

Im Anschluss erläuterte ihm der Technische Geschäftsführer von FAIR und GSI, Jörg Blaurock, auf einer Rundfahrt über die FAIR-Baustelle den aktuellen Baufortschritt des SIS100-Beschleunigertunnels und der weiteren Baumaßnahmen. In einem Rundgang durch die existierende Beschleunigeranlage besuchte Yves Bréchet des Weiteren die Materialforschung, den Experimentierplatz zur Erzeugung superschwerer Elemente SHIP, den PHELIX-Laser, den Therapieplatz zur Tumorbehandlung mit Kohlenstoffionen, den FAIR-Speicherring CRYRING und das Großexperiment R3B, welches einen französischen Beitrag zu FAIR, den sogenannten GLAD-Magnet, beherbergt.

Yves Bréchet ist der wissenschaftliche Regierungsberater für die Aufgaben des französischen Kommissariats für Atomenergie und alternative Energien (Commissariat à l’énergie atomique et aux énergies alternatives, CEA). Die staatliche Einrichtung untersteht den französischen Ministerien für Forschung, Energie, Verteidigung sowie Industrie. Gemeinsam mit dem Nationalen Zentrum für wissenschaftliche Forschung (Centre national de la recherche scientifique, CNRS) hält CEA die Hälfte der französischen Geschäftsanteile an FAIR.


/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2018/Brechet_1.jpg
/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2018/Brechet_2.jpg
Gruppenbild
Besichtigungstour
V.l.n.r.: Jörg Blaurock (Technischer Geschäftsführer FAIR und GSI), Professor Paolo Giubellino (Wissenschaftlicher Geschäftsführer FAIR und GSI), Ursula Weyrich (Administrative Geschäftsführerin FAIR und GSI), Professor Yves Bréchet (Französischer Hochkommissar für Atomenergie), Franck Sabatie (Leiter des Bereichs Kernphysik, CEA), Pascal Debu (Großforschungsgeräte, CEA), Wolfram Korten (Forschungsdirektor, CEA).
Professorin Christina Trautmann, Leiterin der Forschungsabteilung für Materialforschung, zeigte Professor Bréchet ihren Experimentierplatz und erläuterte die Forschungsaktivitäten in der Materialforschung.
Foto: GSI
Foto: GSI