FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

GSI-Gesellschafter

BMBF HMWK MWWK TMWWDG

20.09.2017 | Transformatoren für FAIR geliefert

Foto: M. Bernards/FAIR GmbH

Über Schienen werden die Trafos an ihre Position gebracht.

Foto: M. Bernards/FAIR GmbH

Die Transformatoren für FAIR wurden angeliefert.

Foto: M. Bernards/FAIR GmbH

Der Transport ist abgeschlossen.

 

Drei leistungsstarke Transformatoren für die zukünftige Teilchenbeschleunigeranlage FAIR wurden auf dem FAIR-Baufeld in Darmstadt angeliefert. Die rund acht Meter langen Geräte werden FAIR zusammen mit einem vierten bereits vorhandenen Transformator an das regionale Stromnetz anbinden.

Die in der Türkei gefertigten Transformatoren wurden per Schiff von Izmir nach Rotterdam und von dort mit 30 Meter langen Tiefladern nach Darmstadt-Wixhausen transportiert. „Trotz der großen Entfernung und einem langwierigen Genehmigungsverfahren für den Sondertransport auf der Straße hat dank vorausschauender Planung alles gut funktioniert“, sagt Udo Zerb, Transformatorenspezialist der e-netz Südhessen.

Im nächsten Schritt werden die Transformatoren, die im Betrieb je 114 Tonnen wiegen, in die Umspannanlagen Süd und Nord eingebaut, die gerade im Bau sind. „Die 110 kV-Hochspannung, die über erdverlegte Hochspannungskabel bei GSI und FAIR ankommt, wird von den Transformatoren auf 20 kV umgewandelt, so dass der Strom bedarfsgerecht bei den Verbrauchern auf unserem Campus ankommt“, sagt Karl-Heinz Trumm, Leiter der Abteilung Electric Power Systems bei FAIR und GSI. FAIR benötigt unter anderem für die Versorgung der leistungsstarken Elektromagnete, der Infrastruktur und für Kühlzwecke eine Leistung von bis zu 90 Megawatt. Die normale Stromversorgung des FAIR-Geländes wird über die Umspannanlage Süd sichergestellt. Für die Energieversorgung der Ringbeschleuniger SIS18 und SIS100 wird die Umspannanlage Nord gebaut, da aufgrund der besonderen Betriebsweise der normalleitenden und supraleitenden Magnete extreme Anforderungen an die Qualität der Stromversorgung bestehen. Die Inbetriebnahme der Umspannanlage Nord ist für Dezember 2017 geplant, die Umspannanlage Süd soll im Frühjahr 2018 an das Netz gehen.


/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2017/Trafo1.JPG
/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2017/Trafo2.JPG
/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2017/Trafo3.JPG
Über Schienen werden die Trafos an ihre Position gebracht.
Die Transformatoren für FAIR wurden angeliefert.
Der Transport ist abgeschlossen.
Gezogen werden die Trafos nur mit Seilzügen und Muskelkraft. Rückwärtig wird der Trafo gesichert, damit er nicht nach vorne kippen kann.
Foto: M. Bernards/FAIR GmbH
Foto: M. Bernards/FAIR GmbH
Foto: M. Bernards/FAIR GmbH