FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

GSI ist Mitglied der

GSI-Gesellschafter

BMBF HMWK MBWJK TMBWK

09.09.2010 | Kaufmännische Geschäftsführerin von GSI, Christiane Neumann, wechselt zur Leibniz-Gemeinschaft

G. Otto/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH

Frau Christiane Neumann

 

Die kaufmännische Geschäftsführerin des GSI Helmholtzzentrums für Schwerionenforschung in Darmstadt, Christiane Neumann, hat zum 1. September das Amt als Generalsekretärin der Leibniz-Gemeinschaft in Berlin übernommen.

Christiane Neumann war seit Oktober 2008 kaufmännische Geschäftsführerin von GSI. GSI bedauert ihren Weggang sehr und dankt ihr für ihre hervorragende Arbeit. Wir wünschen ihr für ihre neuen Aufgaben in Berlin alles Gute.

Die Position des Kaufmännischen Geschäftsführers bei GSI ist neu ausgeschrieben.

GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung

GSI ist ein vom Bund und dem Land Hessen finanziertes Forschungszentrum mit einem Jahresetat von gut 100 Millionen Euro und über 1.000 Mitarbeitern. GSI betreibt eine große, weltweit einmalige Beschleunigeranlage für Ionenstrahlen, das heißt Strahlen aus geladenen Atomen. Jährlich nutzen etwa 1.200 Wissenschaftler aus aller Welt die Ionenstrahlen für Experimente in der Grundlagenforschung. Das Forschungsprogramm umfasst ein breites Spektrum, das von Kern- und Atomphysik über Plasma- und Materialforschung bis hin zur Biophysik und Medizin reicht. Die wohl bekanntesten Ergebnisse sind die Entdeckung von neuen chemischen Elementen und die Entwicklung einer neuartigen Krebstherapie mit Ionenstrahlen, die sich seit kurzem im Routineeinsatz an Kliniken befindet. In den kommenden Jahren wird bei GSI das Beschleunigerzentrum FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research) mit einem Investitionsvolumen von rund 1,2 Milliarden Euro errichtet, wovon 25 Prozent durch internationale Partner getragen werden.


/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilungen/2010/GSI_C_Neumann_300dpi.jpg
Frau Christiane Neumann
G. Otto/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH