FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBF HMWK MWWK TMWWDG

Außenstellen

HI-Jena HIM

21.11.2016 | Chinesische Akademie der Wissenschaften ehrt drei Forscher

Foto: IMP, Lanzhou

Übergabe T. Stöhlker

Foto: IMP, Lanzhou

Übergabe Y. Litvinov

Foto: IMP, Lanzhou

Übergabe C. Trautmann

 

Die Chinesische Akademie der Wissenschaften (CAS) hat drei FAIR- und GSI-Forscher mit Gastprofessuren innerhalb der „CAS President‘s International Fellowship Initiative (PIFI)“ geehrt. Die Empfänger waren Professor Thomas Stöhlker, GSI-Forschungsdirektor, Privatdozent Yuri Litvinov, Leiter der GSI-Forschungsabteilung „SPARC Detektoren“ sowie Professorin Christina Trautmann, Leiterin der GSI-Forschungsabteilung „Materialforschung“.

Die Ehrung ist eine Anerkennung des Erfolgs und der Wichtigkeit der langjährigen wissenschaftlichen Kooperation zwischen dem Institute of Modern Physics (IMP) in Lanzhou, China, und GSI. IMP-Vizedirektor Hongwei Zhao übergab das Zertifikat während der Besuche der Preisträger in China im Juli und August 2016.

Die Kollaboration von CAS und GSI hat eine lange Tradition und deckt Beschleunigerphysik und Forschungsfelder wie Atom-, Kern- und Astrophysik sowie Materialforschung ab. Beide Institute betreiben Schwerionenbeschleuniger und planen Beschleuniger der nächsten Generation, FAIR in Darmstadt und HIAF in Huizhou.


/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2016/CAS-t.stoehlker.jpg
/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2016/CAS-y.litvinov.jpg
/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2016/CAS-c.trautmann.jpg
Übergabe T. Stöhlker
Übergabe Y. Litvinov
Übergabe C. Trautmann
Foto: IMP, Lanzhou
Foto: IMP, Lanzhou
Foto: IMP, Lanzhou