FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBF HMWK MWWK TMWWDG

Außenstellen

HI-Jena HIM

25.05.2016 | Erfolgreicher Start des Rechenbetriebs im Green IT Cube

Foto: G. Otto, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung

Green IT Cube – Gang mit Rechnern

 

Die erste Umzugsetappe des GSI-Rechenzentrums in den Green IT Cube konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Seit Ende März hat der Höchstleistungscomputer L-CSC im fünften Stock des Gebäudes ein neues Zuhause gefunden. Zeitgleich wurde der CPU-basierte Kronos-Computercluster sowie ein 7,1 Petabyte großes Lustre-Speichersystem im sechsten Stock des Green IT Cube installiert. Diese Systeme werden mit dem Höchstleistungscomputer L-CSC im Verbund genutzt. Die dreidimensionalen Anordnung im Green IT Cube führte bereits zu Optimierungen im Netzwerkbereich, beispielsweise zu schnelleren Signallaufzeiten durch die Verkürzung der Kabellängen.

Direkt nach dem Umzug startete der Rechenbetrieb im Green IT Cube. Wissenschaftliche Daten, die aus Experimenten von HADES und ALICE stammen, werden seitdem ausgewertet. Auch die Theoriegruppe führt nun ihre Berechnungen im neuen Rechenzentrum durch.

In einem nächsten Schritt werden im Herbst weitere Server in den Green IT Cube einziehen. Dabei ist geplant, veraltete Komponenten in den anderen Rechenzentren abzuschalten und gegen neue leistungsfähigere Hardware im Green IT Cube auszutauschen. Dies wird die Energieeffizienz in der IT des GSI deutlich verbessern.

Weitere Informationen

Pressemeldung zur Einweihung des Green IT Cube


/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/bilddatenbank/infrastruktur/green_it_cube/GSI_Green_IT_Cube_Gang.jpg
Green IT Cube – Gang mit Rechnern
Blick ins Innere eines mit Rechnerschränken bestückten Gangs des Green IT Cube.
Foto: G. Otto, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung