FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBF HMWK MWWK TMWWDG

Außenstellen

HI-Jena HIM

25.11.2015 | Giersch-Excellence-Grant 2015 für Johannes Ullmann

Foto: W. Nörtershäuser

Preisträger Johannes Ullmann.

 

Johannes Ullmann wurde mit dem Excellence Grant der Stiftung Giersch ausgezeichnet. Er erhielt den mit 2500 Euro dotierten Preis für seine Arbeit an der Bestimmung der Hyperfeinstrukturaufspaltung des Grundzustands in wasserstoff- und lithiumähnlichem Wismut mittels Laserspektroskopie. Das am Experimentierspeicherring des GSI Helmholtzzentrums für Schwerionenforschung in Darmstadt durchgeführte Experiment ermöglicht erstmals einen präzisen Test der Quantenelektrodynamik in extremen elektrischen und magnetischen Feldern.

Mit der Messung zweier Ladungszustände des gleichen Isotops können große Unsicherheiten in der theoretischen Vorhersage der Einflüsse des Atomkerns auf die Hyperfeinstruktur umgangen werden. Obwohl 2011 neben der schon seit 1994 bekannten Übergangsenergie in wasserstoffähnlichem Wismut auch die Resonanz in lithiumähnlichem Wismut gefunden wurde, konnte durch zu hohe Unsicherheiten in der Bestimmung der Ionengeschwindigkeit kein ausreichend genauer Wert ermittelt werden. „Mit Hilfe einer genauen Hochspannungsmessung und verbesserter Datenaufnahme und Detektoren konnten diese Unsicherheiten in dem Versuch am GSI-Speicherring um eine Größenordnung verringert werden“, erklärte Ullmann, der seine Doktorarbeit an der Uni Jena und bei GSI schreibt. Gemeinsam mit Hochspannungsexperten der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt, Detektorspezialisten der Universität Münster und der Arbeitsgruppe von Professor Nörtershäuser an der TU Darmstadt führte Ullmann die Experimente durch.

Der Giersch-Excellence-Grant wird jedes Jahr an bis zu 24 Doktoranden der Graduiertenschule HGS-HIRe verliehen. Bei der Preisverleihung, die auf dem Campus Riedberg stattfand, wurden auch die Preisträger der Giersch-PostDoc-Startups 2015 bekannt gegeben. Insgesamt vergab die Stiftung Giersch 100 000 Euro an Nachwuchsforscher.


/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2015/Johannes_Ullmann_news.jpg
Preisträger Johannes Ullmann.
Foto: W. Nörtershäuser