FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBF HMWK MWWK TMWWDG

Außenstellen

HI-Jena HIM

11.08.2015 | Hochpräzise Messung der Zerfallsenergie von Holmium-163 ebnet Weg zur Bestimmung der Neutrinomasse

Gabi Otto, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung

Professor Michael Block, Leiter der SHIPTRAP-Kollaboration.

 

Einem internationalen Team von Wissenschaftlern ist es gelungen, am Shiptrap-Experiment bei GSI die Zerfallsenergie von Holmium-163 mit hoher Genauigkeit direkt zu messen. Diese ist von außerordentlichem Interesse, weil sie Wissenschaftlern den Weg ebnet, die Masse der Neutrinos, die beim Zerfall von Holmium auftreten, zu ermitteln. Die experimentelle Bestimmung der Masse der Neutrinos ist eine der großen offenen Fragestellungen der Physik.

Mehr Informationen

Pressemitteilung des MPI für Kernphysik Heidelberg

Originalveröffentlichung: Physical Review Letters 115, 062501 (2015); DOI: 10.1103/PhysRevLett.115.062501

 

 


/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2015/Shiptrap.jpg
Professor Michael Block, Leiter der SHIPTRAP-Kollaboration.
Professor Michael Block, Leiter der SHIPTRAP-Kollaboration bei letzten Vorbereitungen am GSI-Experimentierplatz.
Gabi Otto, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung