FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBF HMWK MWWK TMWWDG

Außenstellen

HI-Jena HIM

10.09.2014 | Mit "Rosetta" ins zweite Halbjahr

Neues Programm der Vortragsreihe „Wissenschaft für Alle“ bei GSI

Bild: ESA-C.Carreau/ATG medialab

Rosetta

 

Die Vortragsreihe „Wissenschaft für Alle“ an der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH startet nach der Sommerpause am Mittwoch, dem 17. September 2014, mit ihrem Vortragsprogramm. Den Auftakt für das zweite Halbjahr 2014 bildet der Vortrag „Rosetta – Der europäische Kometenjäger“ von Paolo Ferri (ESA).

Die ESA-Sonde "Rosetta" hat nach ihrer zehnjährigen Reise durchs All den Zielkometen Churyumov-Gerasimenko im Sommer erreicht. Aktuell ist sie dabei, ihn zu vermessen und zu charakterisieren, unter anderem, um eine Landezone ausfindig zu machen. Im November 2014 soll dann ein Landefahrzeug auf der Oberfläche abgesetzt werden. Ferri, der die Leitung des Missionssteuerungszentrums ESOC in Darmstadt inne hat, wird über den Missionsverlauf und die neuesten Ergebnisse berichten.

Die Vortragsreihe "Wissenschaft für Alle" richtet sich an alle an aktueller Wissenschaft und Forschung interessierten Personen. In der Regel einmal pro Monat findet jeweils an einem Mittwoch in der Monatsmitte ein Vortrag aus der Reihe statt.

Die Themen decken ein großes wissenschaftliches Spektrum ab – nicht nur über die Forschung an GSI und FAIR wird berichtet, sondern generell über aktuelle Themen aus Physik, Chemie, Biologie, Medizin und Informatik. Ziel der Reihe ist es, die wissenschaftlichen Vorgänge für den Laien verständlich aufzubereiten und darzustellen, um so die Forschung einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Die Vorträge werden von sowohl GSI-internen als auch externen Rednern aus Universitäten und anderen Instituten gehalten.

Alle Vorträge finden im Hörsaal des GSI Helmholtzzentrums für Schwerionenforschung, Planckstraße 1, 64291 Darmstadt, statt. Beginn ist jeweils um 14 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Externe Teilnehmer werden gebeten, für den Einlass an unserer Pforte ein Ausweisdokument bereitzuhalten.

Weitere Informationen und aktuelle Ankündigungen finden Sie auf unserer Webseite www-dev.gsi.de/wfa.

Programm 2014 – Zweites Halbjahr

  • Mittwoch, 17.09.2014                
    Rosetta – Der europäische Kometenjäger
    Paolo Ferri, European Space Agency

  • Mittwoch, 15.10.2014                 
    ISO, DIN und Co. – Wie entsteht eine Norm?
    Nino Grau, Technische Hochschule Mittelhessen

  • Mittwoch, 12.11.2014                
    Laserfusion – Energie der Zukunft?
    Markus Roth, Technische Universität Darmstadt

  • Mittwoch, 10.12.2014                 
    Kerne und Sterne – Wie die Kernphysik uns hilft, die Sterne zu verstehen
    Fritz Bosch, GSI

/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilungen/2014/Rosetta_and_Philae_at_comet.jpg
Rosetta
Der europäische Kometenjäger Rosetta im Anflug auf den Kometen Churyumov-Gerasimenko.
Bild: ESA-C.Carreau/ATG medialab