FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBF HMWK MWWK TMWWDG

Außenstellen

HI-Jena HIM

19.12.2013 | Dreifach prämiert: GSI Green IT Cube

Foto: Thomas Ernsting / HA Hessen Agentur

Der Prototyp des GSI GreenITCube steht auf dem GSI-Gelände.

Foto: EMEA Awards

AWARDS 2013 LOGO FINALIST EMEA

 

Das Architekturbüro ttsp hwp seidel und die GSI haben mit dem neuartigen, höchst energieeffizienten dreidimensionalen Hochleistungs-Rechenzentrum "Green IT Cube" bei der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH in Darmstadt den ersten Preis in der Kategorie Data Center Blueprints bei den DataCenterDynamics Awards in London gewonnen. Hinzu kommen zwei zweite Plätze bei der renommierten Veranstaltung für Europa, den Mittleren Osten und Afrika mit der Jury aus Fachentscheidern und -experten.

Das neuartige Green-IT-Cube-Rechenzentrum wird von Bund und Land über die Helmholtz Gemeinschaft finanziert. Es wird nach Fertigstellung 2015 die zentrale  Höchstleistungsrechner-Kapazität für die aus über 40 Staaten kommende internationale Forschergemeinschaft des weltweit größten Grundlagen-Forschungsprojekts dieses Jahrzehnts, der mit/neben der GSI entstehenden internationalen "Facility for Antiproton and Ion Research FAIR in Europe", zur Verfügung stellen.

Kompaktes Design, hohe Effizienz und niedrige Investitionskosten

Die Kategorie Data Center Blueprints gilt als Königsdisziplin der renommierten Awards, die Projekte sollen allgemeinen Referenzcharakter haben und replizierbar sein.

Prämiert wurden das kompakte, Grundfläche sparende Design, die hohe Effizienz im Betrieb (OPEX) und die niedrigen Investitionskosten (CAPEX) des neuartigen GreenITCube-Rechenzentrums der GSI.

Diese Vorteile können standortunabhängig und für unterschiedliche Verfügbarkeitsstufen realisiert werden und führen so zu drastisch reduzierten Kosten über den gesamten Lebenszyklus (total cost of ownership).

Die Bewerber aus dem Rhein-Main-Gebiet ließen bei der Auszeichnung so renommierte Wettbewerber wie Digital Reality, einen der weltweit größten Anbieter von Rechenzentrumsfläche, und Infinity hinter sich.

Rechenzentren auf Basis des Green-IT-Cube-Designs sind innerhalb von drei Jahren bereits zum sechsten Mal durch die DCD ausgezeichnet worden, die Branche zeigt damit ihre hohe Wertschätzung für die visionäre Technologie.

"Zuverlässigkeit ist bei Rechenzentren nach wie vor höchste Priorität, gleichzeitig aber stehen Entstehungs- und Betriebskosten immer mehr im Vordergrund", so Professor Volker Lindenstruth, Leiter der IT-Abteilung bei GSI.

Zweite Plätze in Kategorien Public Leadership und IT-Optimization

Neben dem ersten Platz in der Kategorie Blueprint belegte der Green IT Cube der GSI den zweiten Platz in den Kategorien "Leadership in the Public Sector" (hinter der Stadt Madrid) und "Innovation in IT Optimization" (hinter der französischen Zollbehörde).

„Wir sind sehr stolz auf die sensationelle dreifache Auszeichnung unseres GreenITCubes durch die Branchenexperten. Wir gehen davon aus, dass dieses innovative RZ-Konzept als einer unserer Helmholtz Technologie-Transfers 'aus der Grundlagenforschung in die Wirtschaft' zahlreichen Branchen (Internetservice- Providern, Banken, Industrie) große Vorteile bei Platz- (real estate), Investkosten- und mit drastischer Energie-Einsparung bringen wird," bemerkte Horst Stöcker, wissenschaftlicher Geschäftsführer der GSI.

Mehr zum Thema

EMEA Awards

02.12.2013 | Dreifacher Finalist: GSI GreenCube


/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2013/TE_GSI_3697_highres.jpg
/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2013/AWARDS_2013_LOGO_FINALIST_EMEA.PNG
Der Prototyp des GSI GreenITCube steht auf dem GSI-Gelände.
AWARDS 2013 LOGO FINALIST EMEA
Foto: Thomas Ernsting / HA Hessen Agentur
Foto: EMEA Awards