FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBF HMWK MWWK TMWWDG

Außenstellen

HI-Jena HIM

08.07.2013 | Sigurd Hofmann ist „Bekennender Heiner 2013“

Foto: Gaby Otto/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung

Sigurd Hofmann und seine Kollegen haben das Element Darmstadtium entdeckt.

 

Sigurd Hofmann wurde beim diesjährigen Heinerfest in Darmstadt zum „Bekennenden Heiner 2013“ ernannt. Er ist der erste GSI-Wissenschaftler, der diese Auszeichnung erhält. „Wenn es jemand schafft, Darmstadt als einzige deutsche Stadt im Periodensystem zu verankern, dann sollte man ihn auch mal zum ‘Bekennenden Heiner‘ ernennen“, sagte der Heinerfestpräsident Hans-Joachim Klein dem Darmstädter Echo.

Hofmann sagt in seinem Grußwort über Darmstadt: „Und wo lässt sich besser über Details nachdenken und diskutieren als im Herrngarten, der nur einen Katzensprung vom Institut für Kernphysik entfernt ist? Es war eine ruhige, ja beschauliche Stimmung, die mich da umgab. Ich denke, es ist die Symbiose von Stadt und Land, was nur möglich sein kann, wenn eine Stadt eine gewisse kritische Größe nicht überschreitet. Und das ist es, was Darmstadt für mich so liebenswert macht.“

Mehr zum Thema

17. Mai 2013, Auf der Jagd nach schweren Elementen, Darmstädter Echo

„Darmstadtium“ – ein Element für die Ewigkeit – Ein ganzes glückliches Leben für die Wissenschaft, darmstaedterheinerfest.de

Warum eigentlich "Darmstadtium"?, Grußwort Sigurd Hofmann

Erzeugung neuer Elemente bei GSI

 


/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilungen/2009/s.hofmann_300dpi.jpg
Sigurd Hofmann und seine Kollegen haben das Element Darmstadtium entdeckt.
Foto: Gaby Otto/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung