FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBF HMWK MWWK TMWWDG

Außenstellen

HI-Jena HIM

07.06.2013 | Volker Bouffier zu Gast bei GSI

Foto: Gaby Otto / GSI Helmhotzzentrum für Schwerionenforschung GmbH

Volker Bouffier testet: Wie lässt sich die Kugel am besten beschleunigen?

Juniorprofessorin Galatyuk erklärt Bouffier, wie der HADES-Detektor funktioniert.

Juniorprofessorin Galatyuk erklärt Bouffier, wie der HADES-Detektor funktioniert.

 

„Internationale Spitzenforschung ist in Hessen zuhause“, erklärte der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier bei seinem Besuch am 6. Juni 2013.

„Die Zukunftsfähigkeit unseres Wissenschaftsstandorts zeigt sich auf eindrucksvolle Weise bei der GSI: Mit modernster Technik enthüllen Wissenschaftler aus aller Welt die Geheimnisse des Universums und liefern gleichzeitig bahnbrechende Forschungsgrundlagen etwa für die Krebstherapie“, so Bouffier. Im Rahmen der Aktionswochen Forschung hat der Regierungschef die GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH besucht. Bei seinem Rundgang informierte sich der Ministerpräsident unter anderem über den Fortschritt beim Bau der internationalen Forschungsanlage FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research) und sprach mit Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern über ihre Arbeit.

Mehr zum Thema

Pressemitteilung der Hessischen Staatskanzlei

Video von der Veranstaltung


/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2013/DSC_1614.jpg
/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2013/DSC_1828.jpg
Volker Bouffier testet: Wie lässt sich die Kugel am besten beschleunigen?
Juniorprofessorin Galatyuk erklärt Bouffier, wie der HADES-Detektor funktioniert.
v. l.: Kaufmännischer Geschäftsführer Peter Hassenbach, Leitung Projektbereich FAIR@GSI Oliver Kester, Ministerpäsident Volker Bouffier
v. l.: Wissenschaftlicher Geschäftsführer Horst Stöcker, Juniorprofessorin Tetyana Galatyuk, Ministerpräsident Volker Bouffier
Foto: Gaby Otto / GSI Helmhotzzentrum für Schwerionenforschung GmbH