FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBF HMWK MWWK TMWWDG

Außenstellen

HI-Jena HIM

07.09.2012 | Honorarprofessur für Gisela Taucher-Scholz

G. Otto / GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung

Gisela Taucher-Scholz ist nun Honorarprofessorin an der TU Darmstadt.

 

Die Technische Universität Darmstadt hat Dr. Gisela Taucher-Scholz, eine Honorarprofessur im Fachbereich Biologie verliehen. Die Urkunde wurde am 10. August 2012 vom Präsidenten der TU Darmstadt überreicht. Das Spezialgebiet der GSI-Biophysikerin ist die DNA-Reparatur.

Viele Bachelorarbeiten, Diplomanden und Doktoranden hat Gisela Taucher-Scholz bereits seit 1990 bei GSI betreut. Ab dem Wintersemester 2012/2013 hält sie nun auch als Honorarprofessorin Vorlesungen an der TU Darmstadt und ist für das Mastermodul Strahlenbiophysik verantwortlich. Als Leiterin der Gruppe DNA-Reparatur wird sie den Studenten aktuellste Forschungsergebnisse über die Selbstheilungskräfte der Zelle vermitteln. Wird das Erbgut einer Zelle geschädigt, hat sie verschiedene Möglichkeiten sich zu erholen. Doch diese Reparaturmechanismen verändern sich, wenn die Zelle bestrahlt wird. Taucher-Scholz und ihre Kollegen erforschen diese Verändeurngen mit molekularen Methoden und sind darin weltweit führend.

Indem sie ein Projekt beim BMBF beantragte, legte Taucher-Scholz den Grundstein für das „Kompetenzzentrum für Strahlenbiologie“ in Darmstadt. Hier zu zählen mittlerweile zwei neue Lehrstühle. Weitere BMBF-geförderte Projekte sind das Ergebnis der intensiven Zusammenarbeit zwischen TU Darmstadt und GSI.


/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2012/G_Taucher_Scholz.jpg
Gisela Taucher-Scholz ist nun Honorarprofessorin an der TU Darmstadt.
G. Otto / GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung