FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBF HMWK MWWK TMWWDG

Außenstellen

HI-Jena HIM

27.08.2012 | Zielscheiben für die Forschung

Target-Konferenz zu Gast bei GSI

Foto: G. Otto / GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung

Gäste aus 15 Ländern waren für die Target-Konferenz zu Besuch bei GSI.

 

Vom 19. bis zum 24. August 2012 fand in Mainz im Erbacher Hof die 26. Weltkonferenz der International Nuclear Target Development Society (INTDS) und des 4. Target Fabrication Workshops (TFW) statt. In diesem Rahmen tauschten sich Spezialisten über die Zielscheiben aus, auf die die beschleunigten Ionen bei den meisten Experimenten geschossen werden.

Um Atome und Ionen in ihre Einzelteile aufzubrechen, schießen Forscher sie mit großer Wucht auf ein feststehendes Ziel, das Target. Für jedes Experiment wird ein spezielles Target aus einem bestimmten Material hergestellt. Das bietet viele Kombinationsmöglichkeiten. Beim GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung gibt es eines der weltweit besten Targetlabore. In dem INTDS-Workshop und der Tagung diskutierten Spezialisten für die Herstellung, Vermessung und Anwendung von Targets über den Einsatz in der beschleunigerbasierten Forschung und der Laserphysik. Die gemeinsam von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, der Technischen Universität Darmstadt, GSI und von den Helmholtz-Instituten Mainz und Jena organisierte Veranstaltung bot außerdem die Gelegenheit, einen Einblick in die jeweils verwendeten Techniken und Fragestellungen der verschiedenen Experten zu bekommen.

Weitere Informationen

GSI-Targetlabor


/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2012/Targetkonferenz_GSI.jpg
Gäste aus 15 Ländern waren für die Target-Konferenz zu Besuch bei GSI.
Foto: G. Otto / GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung