FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBF HMWK MWWK TMWWDG

Außenstellen

HI-Jena HIM

05.07.2012 | Schnuppertag für Schülerinnen

(c) G. Otto / GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung

Dr. Michael Block zeigt den Schülerinnen das Experiment SHIPTRAP.

Vom Hauptkontrollraum aus werden die Beschleuniger gesteuert.

Vom Hauptkontrollraum aus werden die Beschleuniger gesteuert.

 

Im Rahmen des Schnuppertags für Schülerinnen der TU Darmstadt besuchten fünf Mädchen das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung. In einem Vortrag und einer Führung erhielten sie einen intensiven Einblick in die Forschung und die physikalischen Grundlagen.

Aus Interesse an einem naturwissenschaftlichen Studium nach dem Abitur hatten sich die meisten für einen Tag bei GSI entschieden. Andere kannten GSI bereits durch Saturday Morning Physics. „Ich möchte etwas im Bereich Strahlenschutz studieren“, sagte eine Teilnehmerin. 

Dr. Michael Block von der Abteilung Superschwere Elemente-Physik zeigte den Schülerinnen die Beschleunigeranlagen, den Therapieplatz, das SHIP/SHIPTRAP- und das HADES-Experiment. „Wenn ein Forscher die Anlagen und Apparaturen, mit denen er täglich arbeitet, zeigt und verständlich erklärt, weckt das am ehesten die Begeisterung für Naturwissenschaften und die Faszination für Grundlagenforschung“, so Block.


/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2012/Schnuppertag_12_1.jpg
/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2012/Schnuppertag_12_2.jpg
Dr. Michael Block zeigt den Schülerinnen das Experiment SHIPTRAP.
Vom Hauptkontrollraum aus werden die Beschleuniger gesteuert.
(c) G. Otto / GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung