FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBF HMWK MWWK TMWWDG

Außenstellen

HI-Jena HIM

18.10.2011 | Vertragsunterzeichnung für Kooperation mit FAIR

 

Jülicher Wissenschaftler werden den Hochenergie-Speicherring HESR für die Antiprotonen-Experimente am internationalen Beschleunigerzentrum FAIR bei GSI bauen. Die administrative Geschäftsführerin Simone Richter und der wissenschaftliche Geschäftsführer Boris Sharkov der FAIR GmbH unterzeichneten am 17. Oktober 2011 zusammen mit dem Stellvertretenden Jülicher Vorstandsvorsitzenden Karsten Beneke und dem Jülicher Vorstandsmitglied Sebastian M. Schmidt den Kooperationsvertrag am Forschungszentrum Jülich. Der Beschleunigerring HESR verbessert die Qualität, Energieschärfe und Bündelung des Antiprotonenstrahls. Die Jülicher Wissenschaftler lassen bei der Entwicklung ihre langjährige Erfahrung und ihr Know-How aus Bau und Betrieb des Jülicher Cooler Synchrotrons COSY einfließen. Einige Detektoren, zentrale Beschleunigerkomponenten und neue Methoden zur Strahlpräparation für den HESR werden zurzeit an COSY getestet und optimiert.