FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBF HMWK MWWK TMWWDG

Außenstellen

HI-Jena HIM

10.05.2011 | Kryo-Kollimator-Prototyp für FAIR-Beschleuniger im Teststand

G. Otto/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH

G. Otto/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH

GSI Kryo Kollimator 2

 

Im Teststand bei GSI befindet sich momentan der erste Prototyp eines Kryo-Kollimators für den geplanten supraleitenden FAIR-Beschleuniger SIS100. Ende des Monats wird er in einem Experiment zum ersten Mal mit dem Ionenstrahl aus den GSI-Beschleunigern getestet. Die Goldbeschichtung des Kollimators sorgt dafür, dass beim Auftreffen von Strahlteilchen möglichst wenige Teilchen ins Strahlrohr abgegeben werden. Dadurch bleibt das Vakuum im Beschleuniger stabil und hohe Strahlintensitäten im Schwerionenbetrieb werden ermöglicht. Die Technik ist im bestehenden GSI-Beschleuniger bereits bei Raumtemperatur im Einsatz. Im SIS100 sollen 60 Kryo-Kollimatoren eingebaut werden. Im Betrieb werden Teile des Aufbaus bis auf etwa 5 Kelvin mithilfe von flüssigem Helium abgekühlt.


/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2011/GSI_Kryo_Kollimator.jpg
/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2011/GSI_Kryo_Kollimator_2.jpg
GSI Kryo Kollimator 2
G. Otto/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH
G. Otto/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH