FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBF HMWK MWWK TMWWDG

Außenstellen

HI-Jena HIM

24.03.2011 | Kein Warten am "Wartepunkt"

IMP, Lanzhou/China

 

Die Wege der Nukleosynthese in Sternen können über die Massen von instabilen Kernen bestimmt werden. Aufgrund ihrer kurzen Lebensdauer und extrem kleinen Produktionsraten im Labor ist sehr kompliziert, diese Kerne zu untersuchen. In einem jüngst veröffentlichten Artikel in Physical Review Letters wurden auf der Grundlage von nur wenigen erzeugten Teilchen die Massen von vier Kernen in einem Speicherring durch den Vergleich kleinster Differenzen in ihrer Umlaufzeit gemessen. Das Experiment am Kühler-Speicherring CSRe wurde an dem Institut für Moderne Physik (IMP) bei der Chinesischen Akademie der Wissenschaften in Lanzhou, China, durchgeführt. Besonders hervorzuheben ist, dass der Bau und die Inbetriebnahmen des CSRe mit beträchtlicher Beteiligung von GSI-Forschern durchgeführt wurden.

Die gemessenen Kerne liegen entlang eines Reaktionspfades, dem sogenannten rp-Prozess Pfad. Man glaubt, dass der rp-Prozess der Grund der explosiven Aussendung energetischer Röntgenstrahlung im Weltraum ist. Diese explosiven Ereignisse findet man in einem Doppelsternsystem...


/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2011/CSR_GSI.jpg
IMP, Lanzhou/China