FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBF HMWK MWWK TMWWDG

Außenstellen

HI-Jena HIM

03.12.2009 | GSI-Schülerlabor erweitert seine Öffnungszeiten

GSI-Schülerlabor

GSI-Schülerlabor

 

Aufgrund des großen Interesses öffnet das Schülerlabor im GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung ab Februar 2010 an drei statt bisher zwei Wochentagen. Schüler können dort einen Tag lang Experimente zu den Themen Radioaktivität und Strahlung durchführen. Die Erweiterung des Angebots wurde durch die Abordnung von zwei zusätzlichen Lehrkräften zum GSI ermöglicht. Die Personalkosten werden jeweils zur Hälfte vom GSI Helmholtzzentrum und dem Hessischen Kultusministerium getragen.

Seit Eröffnung im Herbst 2004 ist die Nachfrage nach dem Angebot riesig. Die Termine sind über Monate im Voraus ausgebucht und Wartezeiten von fast einem Jahr sind die Regel. Bis heute haben über 6.000 Schülerinnen aus über 300 Klassen sowie 20 Lehrergruppen an einem Experimentiertag teilgenommen. Bei Lehrern und Schülern findet das Schülerlabor gleichermaßen große Zustimmung. So haben zahlreiche Schulen den Besuch im GSI-Schülerlabor bereits fest in den Stundenplan integriert.

Mit der Erweiterung trägt das GSI der großen Nachfrage Rechnung. Ab dem kommenden Schulhalbjahr ist das Labor während der hessischen Schulzeiten dreimal in der Woche, immer montags, dienstags und donnerstags geöffnet. Für die Betreuung der Schulklassen stehen insgesamt vier Lehrkräfte in Teilzeit zur Verfügung, die weiterhin in Schulen unterrichten. Mit jeweils einem Fünftel ihres Lehrdeputats sind Kai Zimmer vom Schuldorf Bergstraße in Seeheim-Jugenheim sowie Dietrich Voigt von der Claus-von-Stauffenbergschule in Rodgau neu hinzugekommen. Wie bereits in den vergangenen Jahren betreuen Dr. Axel Gruppe vom Lessing-Gymnasium in Frankfurt und Torsten Gürges von der Heinrich-Heine-Schule in Sprendlingen das Labor weiterhin an zwei Tagen pro Woche.

Das GSI-Schülerlabor hat zum Ziel nachhaltig das Interesse von Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 bis 13 an Naturwissenschaften zu fördern.Durch selbständiges Experimentieren sollen die Teilnehmer einen Einblick in naturwissenschaftliches Denken und Arbeiten erhalten. Ausgehend von dem Lehrplan für Physik können die Teilnehmer an neun Experimenten die Bausteine der Materie sowie die Phänomene der Radioaktivität untersuchen. Mit modernsten Mess- und Analyseverfahren erforschen sie den Aufbau und die Eigenschaften von Atomen, Atomkernen sowie deren elementaren Bausteinen, den Quarks.

Weitere Informationen finden Sie unter: Schülerlabor

Die Vergabe der neuen Termine erfolgt ab sofort. Für Terminanfragen können sie sich mit der Leiterin des Schülerlabors Jutta Leroudier per E-Mail an schuelerlabor(at)gsi.de in Verbindung setzen. Bitte beachten sie, dass es aufgrund der großen Nachfrage zu längeren Bearbeitungszeiten ihrer Anfrage kommen kann.


/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/Aktuelles/2009/slab-logo_72.png
GSI-Schülerlabor
GSI-Schülerlabor