FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBF HMWK MWWK TMWWDG

Außenstellen

HI-Jena HIM
GSI  >  Presse  >  Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

RSS-Feed

Abonnieren Sie Web-News und Pressemitteilungen über unseren RSS-Feed.

fileadmin/_migrated/pics/RSSFeed-icon_03.jpg
RSS-Feed

Suche in Pressemitteilungen

Foto: C. Düllmann, GSI
Der Nachweis von Element 117 durch Experimente bei GSI gehört nach Einschätzung der Amerikanischen Physikalischen Gesellschaft zu den zehn aufregendsten Forschungserfolgen des vergangenen Jahres in der Physik. Der erfolgreiche Nachweis von Element 117 schaffte es in die Top Ten Rangliste der "Physics News Stories", die die Gesellschaft jedes Jahr herausgibt und die Forschungserfolge auflistet, die die meiste Beachtung in der Öffentlichkeit erzielt haben.



Nasa/Soho
Die Vortragsreihe „Wissenschaft für Alle“ an der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH startet nach dem Jahreswechsel mit ihrem neuen Vortragsprogramm. Den Auftakt für das erste Halbjahr 2015 bildet am Mittwoch, dem 21. Januar 2015, der Vortrag „Kraftwerk Sonne“ von Christoph Scheidenberger, GSI.



Thomas Ernsting, HA Hessen Agentur GmbH
Der neue Supercomputer „L-CSC“ der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH hat im weltweiten Vergleich der energiesparendsten Hochleistungscomputer den inoffiziellen Weltmeistertitel errungen. Er erreichte Platz eins auf der am Donnerstag in New Orleans veröffentlichten Rangliste „Green500“, die weltweit die Energieeffizienz der schnellsten Supercomputer vergleicht. Mit einem Watt elektrischer Leistung erzielt der L-CSC eine Rechenleistung von 5,27 Milliarden Rechenoperationen pro...



G. Otto, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung
Der Verein zur Förderung der Tumortherapie mit schweren Ionen e.V. prämierte am 20. November 2014 gleich drei Preisträger mit dem Christoph-Schmelzer-Preis 2014. Toke Printz Ringbæk, Christin Glowa und Kristin Stützer wurden für Ihre herausragenden Master- bzw. Promotionsarbeiten auf dem Gebiet der Tumortherapie mit Ionenstrahlen geehrt. Die Auszeichnung wurde am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung verliehen. Das Preisgeld beträgt für die Masterarbeit 750 Euro und für eine...



Bild: DZNE
Die Verwaltungswirtin und Juristin Ursula Weyrich wurde zur gemeinsamen Administrativen Geschäftsführerin der FAIR GmbH und der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH bestellt. Heute tritt sie die Nachfolge des Administrativen Geschäftsführers von FAIR an, Professor Günther Rosner, und des Kaufmännischen Geschäftsführers ad interim von GSI, Dr.-Ing. Jürgen Henschel. Als FAIR- und GSI-Geschäftsführerin in Personalunion wird sie besonders die Verschmelzung der beiden Institutionen...



Foto: Gaby Otto/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH
Einem internationalen Forscherteam unter der Leitung der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH und einer Gruppe aus Mainz ist am japanischen RIKEN Nishina Center zum ersten Mal die Synthese einer chemischen Verbindung zwischen einem superschweren Element und Kohlenstoff gelungen. Dazu wurde Seaborgium (Element 106) künstlich hergestellt und mit Kohlenstoffmonoxid zusammengebracht. 18 Seaborgium-Atome reagierten mit Kohlenstoffmonoxid zu Seaborgiumhexacarbonyl, einer Verbindung, in...



Bild: ESA-C.Carreau/ATG medialab
Die Vortragsreihe „Wissenschaft für Alle“ an der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH startet nach der Sommerpause am Mittwoch, dem 17. September 2014, mit ihrem Vortragsprogramm. Den Auftakt für das zweite Halbjahr 2014 bildet der Vortrag „Rosetta – Der europäische Kometenjäger“ von Paolo Ferri (ESA).



Foto: G. Otto, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung
Wie sind sehr neutronenreiche Kerne aufgebaut? Um dieser Frage nachzugehen bauen Forscher an der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH den Neutronendetektor NeuLAND. Die erste Doppelebene des Detektors wurde jetzt erfolgreich getestet. NeuLAND wird im R3B-Experiment am zukünftigen Teilchenbeschleuniger FAIR eingesetzt. Mit NeuLAND können die Wissenschaftler mehrere schnelle Neutronen effektiv wie niemals zuvor einer Kernreaktion zuordnen. Das Ziel: Die Elemententstehung in...



Foto: Gaby Otto/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH
Am Dienstag, dem 1. Juli 2014, hat GSI zum ersten Mal einen Doktorandenpreis verliehen. Preisträger ist Dr. Mohammad Shahab Sanjari, der den Preis für seine Promotionsarbeit über Teilchendetektion in Speicherringen erhält. Den mit einem Preisgeld von 1 000 Euro dotierten Preis übergaben GSI-Forschungsdirektor Professor Karlheinz Langanke und Nathalie Benedikt aus dem Vorstand von Pfeiffer Vacuum gemeinsam im Rahmen des GSI-Kolloquiums. Pfeiffer Vacuum sponsert den Preis, der von nun an jährlich...