50 Jahre GSI

https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/01_50_Years_GSI_RGB.png

FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

https://www.gsi.de/fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBFHMWKMWWKTMWWDG

Außenstellen

HI-JenaHIM

Pressemitteilungen

Abonnieren Sie Web-News und Pressemitteilungen über unseren RSS-Feed.

https://www.gsi.de/fileadmin/_migrated/pics/RSSFeed-icon_03.jpg
RSS-Feed

Suche in Pressemitteilungen

G. Otto/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH
In einem erfolgreichen Testexperiment am GSI Helmholtzzentrum unter Leitung einer Gruppe der TU Darmstadt ist es Wissenschaftlern gelungen, mit dem Hochleistungslaser PHELIX Wasserstoff-Ionen bis auf etwa zehn Prozent der Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen. GSI ist damit eines der wenigen Forschungszentren weltweit, an dem Teilchen sowohl mit herkömmlicher Technologie, das heißt mit elektrischer Hochspannung, als auch mit Lasern beschleunigt werden können. Dies wollen Wissenschaftler nun...



G. Otto/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH
Mit der Ionenfalle Shiptrap haben Wissenschaftler bei GSI mit höchster Präzision die Massenunterschiede bestimmter Atomkerne gemessen, die für einen sehr seltenen radioaktiven Zerfallsprozess in Frage kommen. Somit konnten sie mit dem Isotop Gadolinium-152 den bislang am besten geeigneten Atomkern bestimmen, um durch seinen Zerfall in anderen zukünftigen Experimenten, neue Erkenntnisse über Neutrinos zu gewinnen.



Die öffentliche Vortragsreihe "Wissenschaft für Alle" bei GSI startet am Mittwoch, den 26. Januar mit ihrem neuen Programm fürs erste Halbjahr 2011. Den ersten Vortrag hält Dr. Peter Senger mit dem Titel: "Expedition in das Innere von Neutronensternen - Das CBM-Experiment an FAIR".



F. Merz/Institute of Anatomy University of Leipzig
Die am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt entwickelte Krebstherapie mit Ionenstrahlen zeichnet sich durch hohe Heilungsraten und geringe Nebenwirkungen aus und ist seit gut einem Jahr im Routineeinsatz. Die Wirkung von Ionenstrahlen hängt nicht nur von der Beschaffenheit des Tumors ab, sondern darüber hinaus auch von der genetischen Voraussetzung und den Lebensumständen eines Patienten. Wissenschaftler haben am GSI nun erstmals Proben von lebendem menschlichem Tumorgewebe...



G. Otto/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH
Anna Constantinescu von der Technischen Universität Darmstadt und Rebecca Grün von der Fachhochschule Gießen-Friedberg haben am 9. Dezember 2010 den Christoph-Schmelzer-Preis erhalten. Die beiden Wissenschaftlerinnen erhielten zu gleichen Teilen den mit 1.000 Euro dotierten Preis, für ihre herausragenden Master- und Diplomarbeiten auf dem Gebiet der Tumortherapie mit Ionenstrahlen. Verliehen wird diese Auszeichnung alljährlich vom Verein zur Förderung der Tumortherapie mit schweren Ionen e.V....



G. Otto/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH
Seit Montag, dem 8. November 2010, hat das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung ein weiteres Schülerlabor. Ministerialdirigent Martin Günther vom Hessischen Kultusministerium eröffnete das Schülerlabor BASIC in einer Festveranstaltung. In dem neuen Schülerlabor können Schüler selbstständig Experimente zu Radioaktivität und Strahlung durchführen. Es richtet sich an Schüler der 9. und 10. Jahrgangsstufe verschiedener Schulformen und ergänzt das Angebot des bestehenden Schülerlabors...



M. Brice/CERN
Nach fast einem Jahr Strahlbetrieb mit vergleichsweise leichten Protonen hat der Beschleuniger LHC am Europäischen Forschungszentrum CERN in Genf heute zum ersten Mal schwere Ionen aus Blei beschleunigt und zur Kollision gebracht. Der Vorbeschleuniger für schwere Ionen, ohne den der jetzige Betrieb des LHC nicht möglich wäre, wurde am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung entwickelt und gebaut. Außerdem ist GSI am Experiment ALICE, einem der vier großen internationalen Experimente am...



G. Otto/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH
In einem gemeinsamen Pilotprojekt der Stiftung Polytechnische Gesellschaft, des GSI Helmholtzzentrums für Schwerionenforschung in Darmstadt, der Doktorandenschule HGS-HIRe (Helmholtz Graduate School for Hadron and Ion Research) und der Pestalozzischule in Frankfurt-Riederwald wollen Physikstudenten und Doktoranden Drittklässler der Pestalozzischule für Naturwissenschaften und Technik begeistern. In drei Unterrichtseinheiten werden sie gemeinsam mit zwei dritten Klassen der Pestalozzischule...



FAIR GmbH/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH
Neun Staaten haben heute in Wiesbaden das völkerrechtliche Abkommen über die Errichtung des Beschleunigerzentrums FAIR unterzeichnet, das am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt entstehen wird. Es unterzeichneten der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung Helge Braun und der Staatssekretär des Auswärtigen Amts Peter Ammon für die Bundesrepublik Deutschland sowie Wissenschaftsminister und Staatssekretäre aus den Ländern Finnland,...