FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBF HMWK MWWK TMWWDG
GSI  >  Presse  >  News-Archiv

News-Archiv

RSS-Feed

Abonnieren Sie Web-News und Pressemitteilungen über unseren RSS-Feed.

fileadmin/_migrated/pics/RSSFeed-icon_03.jpg
RSS-Feed

Suche im News-Archiv

Grafik: ion42
Ab sofort und bis zum 31. Mai 2017 besteht die Möglichkeit, Strahlzeit für die Jahre 2018/19 an den GSI- und FAIR-Anlagen zu beantragen. Damit startet die sogenannte "FAIR-Phase-0", der Beginn des FAIR-Experimentierprogramms. Neben den GSI-Beschleunigern UNILAC, SIS18 und ESR sowie den bestehenden Experimenten können auch schon Teile von FAIR genutzt werden, beispielsweise der Speicherring CRYRING.



Foto: G. Otto, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung
Die Realisierung der FAIR-Beschleunigeranlage nimmt Fahrt auf, nun haben Vorarbeiten zum späteren Anschluss der bestehenden Beschleunigereinrichtungen des GSI Helmholtzzentrums für Schwerionenforschung an die neue FAIR-Anlage begonnen. Eine wichtige Etappe sind dabei zwei jeweils rund 100 Meter lange, bis zu acht Meter hohe Stützwände nahe des GSI-Beschleunigerrings SIS18, über den die Anbindung an FAIR erfolgen wird.



Foto: Christian Grau für GSI
Geheimnisse über den Aufbau und die Entwicklung des Universums lüften. Den Experimentieraufbau besichtigen, an dem erstmals das neue, nach der Stadt Darmstadt benannte Element „Darmstadtium“ erzeugt wurde. Den Beschleunigerexperten im Hauptkontrollraum über die Schultern schauen, mit internationalen Wissenschaftlern ins Gespräch kommen. Den Therapieplatz anschauen, an dem eine neue Strahlentherapie im Kampf gegen den Krebs entwickelt wurde. Das Baufeld erkunden, auf dem die weltweit einzigartige...



Foto: GSI
Das neue Beschleunigerzentrum FAIR, das derzeit in Darmstadt beim GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung entsteht, ist nicht nur ein außergewöhnliches Forschungsprojekt für die Wissenschaft weltweit. Es stellt auch außergewöhnliche Anforderungen an Bau und technische Gebäudeausrüstung (TGA). Der Technische Geschäftsführer von FAIR und GSI, Jörg Blaurock, hat das Projekt nun auf der ISH, der Weltleitmesse für innovative Gebäudetechnik, in Frankfurt präsentiert. „FAIR - das Universum im...



Foto: BINP
Die Vorbereitungen für Entwicklung und Aufbau des Speicherrings „Collector Ring“ (CR), Teil des künftigen Beschleunigerzentrums FAIR, kommen entscheidend voran. Bei einem Besuch im russischen Novosibirsk wurden mehrere Verträge zwischen einer Delegation von FAIR/GSI-Verantwortlichen und dem Budker-Institut für Kernphysik (BINP) unterzeichnet. Der Delegation gehörten unter anderem der Technische Geschäftsführer von FAIR und GSI, Jörg Blaurock, und FAIR-Gesamtprojektleiter Dr. Jürgen Henschel an.



Foto: G. Otto, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung
Der FAIR-GENCO-Preis für Nachwuchswissenschaftler geht in diesem Jahr an Dr. Yoshiki Tanaka von der Universität Tokio. Dieser sogenannte „Young Scientist Award“ wird von der GSI Exotic Nuclei Community (GENCO) vergeben und ist mit 1.000 Euro dotiert. Die Verleihung durch den GENCO-Präsidenten Professor Dr. Christoph Scheidenberger und den Vizepräsidenten Professor Dr. Nasser Kalantar-Nayestanaki fand am Donnerstag, dem 2. März 2017, auf dem GENCO-Jahrestreffen im Rahmen eines Festkolloquiums bei...



Foto: G. Otto, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung
Mit einer Festveranstaltung ist Professor Paolo Giubellino, der erste gemeinsame wissenschaftliche Geschäftsführer der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH und der Facility for Antiproton and Ion Research in Europe GmbH (FAIR GmbH), in Darmstadt in das Amt eingeführt worden. An der Veranstaltung im Wissenschafts- und Kongresszentrum „Darmstadtium“ nahmen zahlreiche Vertreter aus der Politik, den Universitäten und Partner aus den internationalen wissenschaftlichen Kollaborationen...



Foto: G. Otto, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung
Am Donnerstag, dem 2. März 2017, fand zum siebten Mal die International Masterclass bei FAIR und GSI statt. 14 Oberstufenschülerinnen und -schüler waren eingeladen, für einen Tag in die Rolle des Wissenschaftlers zu schlüpfen und Daten des ALICE-Experiments am Beschleuniger LHC am CERN in Genf zu analysieren. GSI hat von Anfang an eine führende Rolle beim Bau und beim wissenschaftlichen Programm von ALICE gespielt.



Foto: JINR
Eine Anlage zum Testen supraleitender Magnete für die beiden künftigen Beschleunigerzentren FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research) und NICA (Nuclotron-based Ion Collider fAcility) ist mit einer feierlichen Einweihung in Dubna, Russland, in Betrieb genommen worden. Die beiden Großprojekte FAIR und NICA entstehen derzeit in Darmstadt beim GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung und in Dubna am Joint Institute for Nuclear Research (JINR). Eine Delegation des FAIR-Projektes, bestehend...