Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/_svg/FAIR_Logo.svg
/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/_svg/2017_H_Logo_RGB_untereinander_DE.svg

Gefördert von

Außenstellen

News-Archiv

Abonnieren Sie Web-News und Pressemitteilungen über unseren RSS-Feed.

/fileadmin/_migrated/pics/RSSFeed-icon_03.jpg
RSS-Feed

Suche im News-Archiv

Bild: G. Altmann, Pixabay
Darmstadt ist nicht nur der Sitz der weltweiten Zentrale von Merck, sondern auch ein globales Wissenschafts-, Technologie- und Innovationszentrum. Im Jahr 2019 wurde es sogar erneut als Deutschlands „Stadt der Zukunft" in Bezug auf wissenschaftliche Innovationen eingestuft. Im Rückblick ist es daher nicht überraschend, dass die jüngste Applied Quantum Conference von einem Konsortium großer, wissenschaftsorientierter Organisationen mit Sitz in Darmstadt ausgerichtet wurde: ESA/ESOC, FAIR/GSI und...



Foto: J. Hosan, HA Hessen-Agentur
Vom 2. bis 6. März 2020 findet am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) das 38. HADES-Kollaborationstreffen statt, an dem über 80 Teilnehmer aus mehr als 20 Instituten neun europäischer Länder teilnehmen. Auf der Tagung werden die Wissenschaftler den Stand ihres Detektorsystems HADES für die geplante Nutzung am internationalen Beschleunigerzentrum FAIR erörtern sowie einen Fahrplan für zukünftige Messungen besprechen.



Foto: GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung
Es sind zukunftsweisende Forschungsergebnisse, die modernste Physik und Biologie kombinieren und zugleich das große Potenzial des künftigen FAIR-Beschleunigerzentrums demonstrieren: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung haben die Reparaturvorgänge in menschlichen Zellen nach Strahlenschäden so direkt und hochauflösend beobachten können wie nie zuvor. Ein genaues Verständnis der DNA-Reparaturmechanismen ist von großer Bedeutung beispielsweise...



Foto: Thomas Ernsting, HA Hessen Agentur GmbH
2030 könnten 13 Prozent des weltweiten Stromverbrauchs durch Rechenzentren verursacht werden. In Frankfurt, dem globalen Netzknoten mit dem höchsten Datenvolumen, werden bereits heute 20 Prozent des gesamten lokalen Stroms von Rechenzentren verbraucht, Tendenz steigend – ein großer Teil davon für Kühlleistung. Mit der Abwärme einzelner großer Rechenzentren könnten heute bereits bis zu 10.000 Haushalte beheizt werden. Eine Antwort auf diese globale Herausforderung kommt von Goethe-Universität und...



Copyright: G. Otto, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung
21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Internationalen Chemieolympiade nutzten Ende Januar die Gelegenheit, um spannende Einblicke in die Forschung von FAIR und GSI zu erhalten. Begleitet wurden die jungen Talente aus Hessen und Thüringen von den verantwortlichen Betreuern der Internationalen Chemieolympiade (IChO) und ehemaligen Chemieolympioniken.



Foto: G. Otto / GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung
Die Technologie hinter dem FAIR-Projekt ist einzigartig und in vielen Bereichen maßgefertigt. Im großen Ringbeschleuniger SIS100, dem Herzstück des künftigen Beschleunigerzentrums FAIR, werden verschiedene ausgefeilte Magnete und ganze Magnetsysteme dafür sorgen, dass der Ionenstrahl präzise gelenkt und fokussiert wird. Zu ihnen gehören auch die Quadrupolmodule. Das erste (FoS, First of Series) ist nun fertiggestellt und zu GSI geliefert worden.



Bild: FAIR/CDTI
Das internationale Organisationskomitee des Big Science Business Forums 2020 (BSBF2020) hat FAIR als elfte mitorganisierende Großforschungseinrichtung akzeptiert. FAIR wird vom 6. bis 9. Oktober technische, wissenschaftliche und administrative Delegierte zum BSBF2020 in Granada entsenden. Die Teilnehmer des BSBF2020 erhalten die Möglichkeit, sich eingehend mit den Beschaffungsplänen von FAIR vertraut zu machen und mit den technischen Vertretern von FAIR in Kontakt zu treten.



Foto und Zeichnung: Sandra Schwark
Mit Zeichenstiften, Farbpaletten und weiteren Malutensilien waren die „Urban Sketchers Rhein-Main“ zu Gast bei GSI und FAIR. Das Motto des internationalen Künstlernetzwerks, das auf der ganzen Welt mit regionalen Gruppen vertreten ist, lautet: „Wir zeigen die Welt – Zeichnung für Zeichnung.“ Dazu besuchen die Gruppenmitglieder interessante Orte, die sie malen oder zeichnen. Diesmal war es die Welt der schnellen Ionen und des Universums im Labor, die von „Urban Sketchers“ in den Fokus genommen...



Foto: G. Otto, GSI
Kürzlich besuchte Laura Garavini, Senatorin im italienischen Parlament, FAIR und GSI. Begleitet wurde sie von Santi Umberti, SPD-Stadtverordneter und Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft der Stadt Darmstadt.




Loading...