FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied der

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/HG_LOGO_S_RGB_150px.JPG

GSI-Gesellschafter

BMBF HMWK MBWJK TMBWK
GSI  >  Presse  >  News-Archiv

News-Archiv

RSS-Feed

Abonnieren Sie Web-News und Pressemitteilungen über unseren RSS-Feed.

fileadmin/_migrated/pics/RSSFeed-icon_03.jpg
RSS-Feed

Suche im News-Archiv

Foto: C. Pomplun, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung
Hessens Kultusminister Professor Dr. Alexander Lorz hat am Montag im Rahmen der „Wochen der Wissenschaft und Forschung“ der Hessischen Landesregierung das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung und das künftige Beschleunigerzentrum FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research in Europe) in Darmstadt besucht. Er informierte sich dabei über die aktuelle Forschung an den bestehenden GSI-Anlagen sowie den Planungsstand des FAIR-Projekts und die dort vorgesehenen einzigartigen...



Foto: G. Otto/GSI Helmholtzzentrum
Drei junge Wissenschaftlerinnen sind in diesem Jahr mit dem Christoph-Schmelzer-Preis ausgezeichnet worden. Bianca Berndt von der Ludwig-Maximilians-Universität München, Dr. Marta Rovituso vom Forschungsinstitut TIFPA (Trento/Italien) sowie Dr. Maria Saager vom Deutschen Krebsforschungszentrum DKFZ in Heidelberg haben die Auszeichnung am 24. November am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung entgegengenommen. Mit der Preisverleihung prämiert der Verein zur Förderung der Tumortherapie mit...



Foto: IMP, Lanzhou
Die Chinesische Akademie der Wissenschaften (CAS) hat drei FAIR- und GSI-Forscher mit Gastprofessuren innerhalb der „CAS President‘s International Fellowship Initiative (PIFI)“ geehrt. Die Empfänger waren Professor Thomas Stöhlker, GSI-Forschungsdirektor, Privatdozent Yuri Litvinov, Leiter der GSI-Forschungsabteilung „SPARC Detektoren“ sowie Professorin Christina Trautmann, Leiterin der GSI-Forschungsabteilung „Materialforschung“.



Foto: Benedikt Rudek
Ein Forscherteam vom Helmholtz-Institut Jena, einer Außenstelle des GSI Helmholtzzentrums für Schwerionenforschung, und dem DESY hat den Weg geebnet, mit neuartigen Lasersystemen den dynamischen Prozess beim Aufbrechen von chemischen Bindungen verfolgen zu können. Für ihre Experimente kombinierten die Forscher hochperformante Lichterzeugungs- und Detektorkomponenten aus den beiden Helmholtz-Institutionen. Diese Anordnung bildet die Grundlage für Beobachtungen rasanter Prozesse mit einer...



Kalender 2017
Unser Kalender für das Jahr 2017 ist ab sofort erhältlich. Wenn Sie den DIN-A2-großen Kalender von FAIR und GSI bestellen möchten, wenden Sie sich bitte direkt per E-Mail an Kalender@gsi.de und wir senden Ihnen den Kalender umgehend per Post zu. Vergessen Sie dabei nicht, Ihren Namen, Ihre Adresse und die Anzahl der Kalender anzugeben. GSI- und FAIR-Mitarbeiter können sich ein Exemplar im Foyer, Hauptlager oder Eingangsbereich KBW abholen.



G. Otto, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung
Dr. Ingo Tews wurde mit dem FAIR-GSI-Doktorandenpreis ausgezeichnet. Er erhielt den Preis für seine Promotionsarbeit “Quantum Monte Carlo calculations with chiral effective field theory interactions”. Der Preis, der jährlich verliehen wird, ist mit 1000 Euro dotiert und wird von Pfeiffer Vacuum gestiftet. Den Preis übergaben Professor Boris Sharkov, Wissenschaftlicher Geschäftsführer von FAIR, und Dr. Ulrich von Hülsen, Mitglied der Geschäftsleitung der Pfeiffer Vacuum GmbH, im Rahmen des...



Bild: GSI
Vom 1. bis 4. November 2016 ist die Ausstellung "Patente Frauen" auf dem Campus von FAIR und GSI zu sehen. Die vom Netzwerk Frauen.Innovation.Technik der Hochschule Furtwangen getragene Wanderausstellung informiert über Erfindungen, die von Frauen gemacht wurden. Darunter sind beispielsweise der Paketfallschirm, der Scheibenwischer oder die Strumpfhose. Die Ausstellung spannt einen zeitlichen Bogen, der Historie, Gegenwart und Zukunft verbindet, und rückt dabei Innovationen von Frauen in den...



Foto: M. Lestinsky, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung
Einen Millionenbetrag für die Ausbildung junger Wissenschaftler stellt die EU einem Konsortium, an dem auch die GSI beteiligt ist, zur Verfügung. Das Konsortium nationaler und internationaler Institute, dem neben GSI unter anderem CERN, Forschungszentrum Jülich, Max-Planck-Institut für Kernphysik Heidelberg und die Österreichische Akademie der Wissenschaften angehören, wird von der University of Liverpool/Cockcroft Institut geleitet und hat gemeinsam die Finanzierung für das Europäische Training...



Foto: Stefan Diehl
Dr. Stefan Diehl hat für seine Promotionsarbeit bei GSI und FAIR sowie an der Justus-Liebig-Universität Gießen den PANDA-PhD-Preis 2016 erhalten. Übergeben wurde die Auszeichnung beim jüngsten PANDA-Kollaborationstreffen am Helmholtz-Institut Mainz durch den Sprecher der Kollaboration, James Ritman vom Forschungszentrum Jülich.