FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied der

fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

GSI-Gesellschafter

BMBF HMWK MWWK TMWWDG
GSI  >  Presse  >  News-Archiv

News-Archiv

RSS-Feed

Abonnieren Sie Web-News und Pressemitteilungen über unseren RSS-Feed.

fileadmin/_migrated/pics/RSSFeed-icon_03.jpg
RSS-Feed

Suche im News-Archiv

Foto: BINP
Der PANDA-PhD-Preis geht in diesem Jahr an Dr. Erik Etzelmüller für seine Promotionsarbeit bei GSI und FAIR sowie an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Die Auszeichnung wurde beim jüngsten PANDA-Kollaborationstreffen am BINP in Novosibirsk durch den Sprecher der Kollaboration, Klaus Peters vom GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung, übergeben.



Foto: M. Bernards/FAIR GmbH
Drei leistungsstarke Transformatoren für die zukünftige Teilchenbeschleunigeranlage FAIR wurden auf dem FAIR-Baufeld in Darmstadt angeliefert. Die rund acht Meter langen Geräte werden FAIR zusammen mit einem vierten bereits vorhandenen Transformator an das regionale Stromnetz anbinden.



Foto: G. Otto/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH
Seit Mitte Juni sind die ersten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des GET_INvolved-Programms bei GSI und FAIR. Die neue Initiative soll internationalen Studierenden und jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Möglichkeit geben, ein Praktikum oder Traineeship bei GSI und FAIR zu absolvieren – eine besondere Chance, das Forschungsinstitut und das Leben in Deutschland kennenzulernen! Interview mit den Teilnehmern Anushka Tibrewal, Jayati Vijaywargiya und Mateusz Sewiolo. Infos zur...



Foto: IMP
Die Kollaboration zwischen GSI und dem Institute of Modern Physics (IMP) in Lanzhou, China, feiert dieses Jahr ihr 40-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass fand am Montag, dem 4. September 2017, eine Festveranstaltung in Beijing, China, statt, auf die ein Workshop über Speicherringphysik und Beschleunigertechnologie folgte. Redner auf dem Festakt waren sowohl der Leiter des IMP, Professor Guoqing Xiao, als auch der Wissenschaftliche Geschäftsführer von GSI und FAIR, Professor Paolo Giubellino.



Foto: G. Otto, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung
Der GSI- und FAIR-Forscher Dr. Yuri Litvinov hat eine außerplanmäßige Professur an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg erhalten. Bereits im Jahr 2011 hatte Litvinov dort seine Habilitation abgeschlossen und war seitdem als Privatdozent tätig. Er hält Vorlesungen über Atomphysik und – seit dem letzten Jahr – auch über Beschleunigerphysik. Seine Leistungen in Forschung und Lehre wurden durch eine Nominierung für eine außerplanmäßige Professur gewürdigt. Dies geschah im Januar 2017, und...



Foto: Universitätsklinikum Heidelberg
Im Alter von sechs Jahren erkrankt Pascal an einem bösartigen Knochentumor. Beim GSI Helmholtzzentrum in Darmstadt wird er mit der hier entwickelten Schwerionen-Strahlentherapie behandelt. Er wird wieder gesund. Heute ist Pascal 18 Jahre alt und einer der Botschafter der Wander-Ausstellung „33 Storys – Eine Spitzenmedizin“. Die Roadshow des Verbandes der Universitätsklinika Deutschland macht derzeit an Uniklinik-Standorten in ganz Deutschland Station. Ab 4. September ist sie in der...



Grafik: Greg Stewart / SLAC National Accelerator Laboratory
Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) konnten mit Kollegen aus Deutschland und den USA zeigen, dass sich in den Eisriesen unseres Sonnensystems „Diamantregen“ bildet. Mit dem ultrastarken Röntgenlaser und weiteren Anlagen des Stanford Linear Accelerator Centers (SLAC) in Kalifornien simulierten sie Bedingungen wie im Inneren der kosmischen Giganten. Dadurch konnten die Forscher erstmals in Echtzeit die Aufspaltung von Kohlenwasserstoff und die Umwandlung des...



Bild: ion42 für FAIR/GSI
Die öffentliche Vortragsreihe „Wissenschaft für Alle“ von GSI und FAIR in Darmstadt startet nach der Sommerpause am 23. August 2017 mit ihrem neuen Vortragsprogramm. Den Auftakt macht Thorsten Kollegger von GSI mit seinem Vortrag "Big Data – Verarbeitung großer Datenmengen in der Forschung".



Foto: Gabi Otto/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH
Physiker und Ingenieure des Helmholtz-Instituts Mainz und der Goethe-Universität Frankfurt haben in Zusammenarbeit mit der GSI ein neues Design für eine supraleitende CH-Kavität (Crossbar H-Mode) mit Strahl getestet. Das ist ein Meilenstein für den vorgeschlagenen supraleitenden Dauerstrich- oder cw-Linac (engl. continuous wave), der der Forschung bei GSI und FAIR mit seinem kontinuierlichen Teilchenstrahl neue Möglichkeiten eröffnen kann. Er ist unter anderem besonders gut für die Erzeugung...