50 Jahre GSI

https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/01_50_Years_GSI_RGB.png

FAIR

Bei GSI entsteht das neue Beschleunigerzentrum FAIR. Erfahren Sie mehr.

https://www.gsi.de/fileadmin/_migrated/pics/FAIR_Logo_rgb.png

GSI ist Mitglied bei

https://www.gsi.de/fileadmin/oeffentlichkeitsarbeit/logos/Helmholtz-Logo_web.png

Gefördert von

BMBFHMWKMWWKTMWWDG

Außenstellen

HI-JenaHIM

FAIR-News

Die FAIR-News werden freundlicherweise von GSI bereitgestellt.

Foto: G. Otto, GSI
Im Mai besuchte der Wirtschaftssenat des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V. (BVMW) den FAIR/GSI-Campus, um sich über die Forschung, das FAIR-Projekt und insbesondere auch die am Standort vorhandenen Technologien und Innovationen zu informieren. Die Gruppe wurde durch den ehemaligen ESA-Astronauten Dr. h.c. Thomas Reiter, ESA-Koordinator für internationale Agenturen, begleitet.



Foto: M. Bernards / FAIR
Vier Universitäten in Polen und Rumänien sind jetzt Partner des GET_INvolved-Programms geworden und haben GSI/FAIR als „aufnehmende Organisation“ für Erasmus+ gelistet. Studierende, Doktorandinnen und Doktoranden sowie Postdocs dieser Universitäten können sich nun in einem vereinfachten Verfahren für Erasmus-Plus-Stipendien bewerben, die ihnen ein Praktikum oder einen Forschungsaufenthalt bei GSI und FAIR in Darmstadt ermöglichen.



Foto: J. Hosan/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH
Die optimale Förderung und Unterstützung wissenschaftlicher Spitzen-Nachwuchskräfte ist eine der entscheidenden Aufgaben für Forschungseinrichtungen wie GSI und FAIR. Ein wichtiges Instrument, um dieses Ziel zu erreichen, ist die internationale FAIR-Schule. Sie wendet sich gezielt an junge Doktorandinnen und Doktoranden und soll ihnen ermöglichen, sich einen Überblick über das gesamte FAIR-Wissenschaftsprogramm zu verschaffen.



Bild: ion42
Die Gesellschafter der FAIR GmbH hatten im Jahr 2015 die erneute Begutachtung des Projekts für das Frühjahr 2019 beschlossen. Das internationale Expertengremium hat nun den Gesellschaftern der FAIR GmbH seinen Abschlussbericht vorgestellt. Neben wissenschaftlichen und technischen Aspekten haben die Experten auch die derzeit absehbaren Mehrkostensteigerungen des Projekts sowie zeitliche Verzögerungen und zu erbringende In-kind-Leistungen der internationalen Partner und weitere Risiken in den...



Foto: C. Grau für GSI
Ein weiterer Meilenstein für das FAIR-Beschleunigerzentrum, eines der derzeit größten Bauvorhaben für die Forschung, ist erreicht. Das erste Tunnelsegment des zentralen Ringbeschleunigers SIS100 ist als Rohbau fertiggestellt. Aus diesem Anlass gab es nun eine gemeinsame Begehung der Geschäftsführung von GSI und FAIR mit einem Team von verantwortlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Baustellenbereich des SIS100.



Foto: J. Hosan/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH
Das EU-Projekt STRONG-2020, an dem sowohl GSI als auch FAIR beteiligt sind, wurde von der EU-Kommission genehmigt und soll im Sommer 2019 starten. Mit STRONG-2020 soll der Zugang zu den wichtigen, großen Forschungsinfrastrukturen in Europa gefördert werden, um die Eigenschaften von stark wechselwirkender Materie unter extremen Bedingungen zu studieren und die erzielten technischen Fortschritte in der Durchführung von Experimenten auf neue Anwendungen zu übertragen. Offene Fragen in Bezug auf...



Foto: DPG / Ove Arscholl
Professor Peter Braun-Munzinger, wissenschaftlicher Direktor des ExtreMe Matter Instituts EMMI am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung, hat die renommierte Stern-Gerlach-Medaille der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) erhalten. Gemeinsam mit Peter Braun-Munzinger ist auch Professorin Johanna Stachel von der Universität Heidelberg ausgezeichnet worden.



Foto: S. Russenschuck / CERN
Mit dem Fokus auf der Produktion hochwertigster Gerätschaften arbeiten die Europäische Organisation für Kernforschung CERN in der Schweiz und das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt bei der Prüfung von Beschleunigermagneten eng zusammen. Dafür haben sie eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen, in deren Rahmen nun der Testbetrieb aufgenommen wurde. Der erste Magnet ist an das CERN geliefert und wird detaillierte Qualitätstests durchlaufen.



Foto: R. Averbeck, GSI
Im April 2019 fand zum neunten Mal die International Masterclass bei FAIR und GSI statt. 17 Oberstufenschülerinnen und -schüler waren eingeladen, für einen Tag zu Wissenschaftlern zu werden und Messdaten des ALICE-Experiments am Beschleuniger LHC des CERN in Genf zu analysieren. GSI hat von Anfang an eine führende Rolle beim Bau und beim wissenschaftlichen Programm von ALICE gespielt.