Stellenangebote

Ingenieur*in oder Physiker*in (d/m/w) für Beschleuniger-Instandhaltung und Betrieb

Das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt betreibt eine der führenden Teilchenbeschleunigeranlagen für die Wissenschaft. In den nächsten Jahren wird in internationaler Zusammenarbeit die neue Anlage FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research) gebaut, eines der größten Forschungsvorhaben weltweit. GSI und FAIR bieten die Gelegenheit, in diesem internationalen Umfeld mit einem Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammenzuarbeiten, das sich täglich dafür einsetzt, Wissenschaft auf Weltniveau zu betreiben.

 

Im Bereich Beschleunigerbetrieb - Abteilung Deceleratoren (DEC) suchen wir eine*n

Ingenieur*in oder Physiker*in (d/m/w)

für Beschleuniger-Instandhaltung und Betrieb

Kennziffer: 21.102-6450

 

Der Bereich Beschleunigerbetrieb ist für die Planung, den Betrieb und die Wartung der GSI-Beschleunigerkette zuständig, die von Ionenquellen über Linearbeschleuniger bis hin zu Synchrotron-Speicherringen reicht. Als Teil des Beschleunigerbetriebs, überwacht und betreibt die Abteilung Deceleratoren die lineare Abbremsanlage HITRAP und den Ionenspeicherring CRYRING@ESR. Diese beiden Anlagen befinden sich am unteren Ende der an der GSI verfügbaren Ionenenergien, dienen einem breiten Spektrum von Experimenten und bieten daher einzigartige Herausforderungen für Design und Betrieb.

 

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung bei der Weiterentwicklung und dem Betrieb der linearen Abbremsanlage HITRAP und ihrer Subsysteme, der Penning-Falle und der Ionen-Beamline.
  • Führende Rolle bei der Weiterentwicklung und langfristigen Pflege des lokalen Kontroll- und Datenerfassungssystems von HITRAP.  Koordinierung des Übergangs zum FAIR-Kontrollsystem.
  • Implementierung von Ionenstrahldetektoren, ionenoptischen Elementen, Frontend-Gerätesteuerungen, Vakuumpumpen, Interlock-Systemen und ähnlichem. Wartung und Aufrüstung von veralteten Geräten/Systemen.
  • Koordinierung mit diversen Fachabteilungen in Bezug auf Steuerungen, Vakuum- und Diagnosesysteme. Marktforschung und Aktualisierung der Hard- und Software von Steuerungssystemen.
  • Technische Dokumentation der durchgeführten Arbeiten und des Gesamtsystems.
  • Messung, Datenverarbeitung und Präsentation der Ergebnisse im Rahmen der Inbetriebnahme.
  • Unterstützung anderer Tätigkeiten der Abteilung Deceleratoren. Teilnahme an Strahlzeitschichten und/oder am Rufbereitschaftsdienst.
  • Kommunikation mit externen Kollaborationen und Herstellern, einschließlich begrenzter Reisetätigkeit.

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, M.Sc. oder Promotion) in Ingenieur- oder Naturwissenschaften mit ausgeprägtem Informatikhintergrund oder vergleichbare Qualifikation.
  • Praktische Erfahrung in der Installation und Bedienung wissenschaftlicher Geräte, idealerweise mit Hintergrundwissen über Beschleuniger und Ionenspeicherung. Zumindest Grundkenntnisse der Elektronik.
  • Sehr gute Software- und Programmierkenntnisse, insbesondere in LabVIEW, C++ und Python. Kenntnisse in anderen Programmiersprachen, mathematischen Programmpaketen oder wissenschaftlichen Software-/Simulationspaketen sind von Vorteil. Erfahrung mit MS Windows- und Linux-Systemen.
  • Erfahrung oder Bereitschaft zum Erlernen industrieller Kommunikationsstandards, wie ZeroMQ, Profibus, MQTT, sowie Integration von Gerätesteuerungen, Verriegelungen und ähnlichem.
  • Sehr gute englische Sprachkenntnisse mindestens auf dem Niveau von B2. Mindestens Grundkenntnisse der deutschen Sprache und ein starkes Bemühen, diese zu verbessern.

Diese multidisziplinäre Position bringt zudem ein hohes Maß an technischen und organisatorischen Schnittstellen zu anderen Fachgruppen mit sich, was gute Team- und Kommunikationsfähigkeiten sowie eine präzise und strukturierte Arbeitsweise erfordert.

 

Wir bieten eine vielseitige und interessante Tätigkeit in einem dynamischen und gut ausgestatteten Forschungsumfeld mit internationalen Experten. Wir arbeiten in einem Team mit viel Vertrauen, einer flachen Führungsstruktur und kurzen Entscheidungswegen.

 

Die Stelle ist unbefristet, das Gehalt richtet sich nach dem Tarifvertrag TVöD (Bund).

 

GSI fördert die berufliche Entwicklung von Frauen und begrüßt es, wenn sich Frauen durch die Ausschreibung besonders angesprochen fühlen.

 

Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

 

Weitere Informationen über GSI und FAIR finden Sie unter www.gsi.de und www.fair-center.eu.

 

Wenn Sie diese Stelle interessant und herausfordernd finden und in einem außergewöhnlichen, internationalen, stark technisch geprägten Umfeld arbeiten möchten, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen inklusive Ihrer Gehaltsvorstellungen mit Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins und der Kennziffer (21.102-6450) bis spätestens 08.10.2021 an:

 

bewerbung(at)gsi.de

 

oder an

 

GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH

Abteilung Personal

Planckstraße 1

64291 Darmstadt

 

 

Datenschutzerklärung

Sie finden die Datenschutzhinweise zu Bewerbungsverfahren hier: www.gsi.de/datenschutzhinweise

Jetzt bewerben!



Loading...